08.09.13 18:15 Uhr
 1.881
 

Gene Roddenberrys Memorandum für "Star Trek" von 1968 gefunden

McCoy war das Herz, Spock der Verstand und Kirk der Wille an Bord von der "Enterprise". Wie sich die Charakteren weiterentwickeln und zusammenarbeiten sollten, schrieb der Schöpfer von "Star Trek", Gene Roddenberry, in einem Memorandum von 1968 für die letzte Staffel an alle Mitarbeiter der Produktion.

Roddenberry beanstandete, dass Kirk zu viel Witz in die Serie brachte und nach Freundschaften suchte. Er sollte wieder ernster werden und nicht zu leutselig sein. Spock sollte wieder öfter ungefragt seine Meinung mitteilen und mit dem Kapitän diskutieren.

McCoy sollte öfter einen verbalen Schlagabtausch mit Spock führen. Herz gegen Verstand, das wollen die Fans haben. Man kann an dem Memorandum erkennen, wie ernst Roddenberry die Kritik der Zuschauer nahm und sie in die letzte Staffel einfließen ließ.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Star Trek, Charakter, Gene Roddenberry
Quelle: www.giantfreakinrobot.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Bilder vom set der neue Star Trek Serie
"The Walking Dead"-Star erhält Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"
"The Walking Dead"-Star bekommt Hauptrolle in "Star Trek: Discovery"