07.09.13 18:49 Uhr
 571
 

NSA kann Smartphones aller führender Hersteller auslesen

Der amerikanische Geheimdienst NSA kann sich einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Spiegel" zufolge Zugang zu Nutzerdaten von Smartphones aller führender Hersteller verschaffen.

Der NSA sei es möglich, bei Handys wie Apples iPhone, BlackBerry-Geräte und Geräte mit Googles Betriebssystem Android Informationen wie etwa Kontaktlisten, den SMS-Verkehr, Notizen und Aufenthaltsorte seines Besitzers auslesen.

Das Ausspionieren scheint dem Bericht nach jedoch ohne das Wissen der Hersteller erfolgt zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: iPhone, Smartphone, Android, Spionage, NSA, BlackBerry, NSA-Affäre
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 18:52 Uhr von Curschti
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht eigentlich die entflohende Schildkröte, die eine Schneise der Verwüstung in Deutschland hinterlassen hat?

Was. NSA? Dieser Prozess?
Kommentar ansehen
07.09.2013 19:01 Uhr von masteroftheuniverse
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ich finds krass dass alles was noch vor kurzer zeit als verschwörungstheorie belächelt wurde sich immer mehr als bittere wahrheit herauskristallisiert:

-der staat deckt und finanziert rechte terroristen
-deutschland ist kein souveräner staat
-die totale und anlasslose überwachung aller
usw usf
Kommentar ansehen
07.09.2013 19:59 Uhr von Sonny61
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht umsonst nenne ich es seit Jahren "Stasi-Phone"!
Kommentar ansehen
07.09.2013 20:06 Uhr von fraro
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonny61

Damit tust Du der Stasi unrecht! Die waren zwar schon schlimm, aber so sehr nun auch nicht..
Kommentar ansehen
07.09.2013 20:46 Uhr von Sonny61
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fraro
Wo Du Recht hast...!
Kommentar ansehen
07.09.2013 21:14 Uhr von jpanse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hiess gleich noch die neue Doku?
Person of Interest?
Kommentar ansehen
07.09.2013 22:48 Uhr von demokratie-bewahren
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die bekommen jedes Jahr wohl etwa 30 Milliarden. Auch wenn die Amis manchmal Blödsinn machen, so doof sind sie nicht. Wie kann man sich also darüber wundern, wenn die simple Handys knacken können, war doch klar, kann bald jeder clevere Teeny.
Kommentar ansehen
08.09.2013 00:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Blick glaube ich da gar nichts, aber da ich damit schon lange rechne, onaniere ich täglich vor der Iphone cam um die NSA Agenten zu quälen!
Kommentar ansehen
08.09.2013 04:36 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was Snowden an die Oeffentlichkeit gebracht hat verdient einen Nobelpreis, fuer den extra eine Kategorie eingefuehrt werden muesste. Mich aergert an der ganzen Sache die lasche Reaktion aller Staatsmaenner gegenueber der USA
Kommentar ansehen
08.09.2013 09:43 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat...
"Die «New York Times» nennt ein Beispiel des NSA-Vorgehens in diesem Zusammenhang: In einem Fall habe die US-Regierung erfahren, dass ein ausländischer Geheimdienst eine neue Computerhardware bestellt hatte. Der US-Hersteller habe kooperiert und eine Hintertüre im Sicherheitssystem eingebaut, bevor das Produkt geliefert wurde."
Zitatende............

Wie dumm diese Besteller der Software sind kann ich nicht in Worten fassen. Von einem auslaendischen Hersteller Spionsagesoftware zu beziehen. Also den geschieht das Recht, dass hier eine Hintertuere aufgelassen wurde, obwohl es vom Hersteller schwerster Vertrauensbruch ist und die USA-Regierungsverantwortlichen die groessten Ratten auf diesem Planeten sind. 3 Mal Pfui, Pfui, Pfui.
Kommentar ansehen
08.09.2013 11:14 Uhr von OO88
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
aufenthaltsort kann man schon immer ermitteln , sms mitlesen auch. kontakte stehen in jeder abrechnung . das eigene handy mit zu einer straftat mit nehmen ? gibt es sowas wirklich

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?