07.09.13 10:14 Uhr
 901
 

Recklinghausen: Gehbehinderte Seniorin verbrennt in ihrem Fernsehsessel

In Recklinghausen hat sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ein schreckliches Unglück ereignet. Eine 64-jährige Frau verbrannte in ihrem Sessel.

Die Gehbehinderte hatte noch den Hausnotruf gewählt. Eine Mitarbeiterin des Hauses verständigte die Feuerwehr.

Diese konnte aber nur noch die Leiche der Frau aus dem brennenden Fernsehsessel bergen. Warum der Sessel Feuer fing ist noch nicht geklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Rentner, Feuerwehr, Recklinghausen
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 11:05 Uhr von inutil
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Die Mitarbeiterin des Hauses hätte SELBST helfen sollen, wenn nur der Sessel brennt.
Was eine schweinerei, ich hoff jemand verklagt die auf Unterlassende Hilfeleistung mit einen sehr guten Anwalt.

So ein Sinnloser Tot und schrecklich bei lebendendigen Leibe zu verbennen.
R.I.F
Kommentar ansehen
07.09.2013 11:54 Uhr von AtomicGizmo
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"Warum der Sessel Feuer fing ist noch nicht geklärt."

Ich tippe mal auf einen mexikanischen Feuereintopf.
Kommentar ansehen
07.09.2013 13:23 Uhr von blaupunkt123
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube ihr liegt falsch.

In der Quelle ist nur die Sprache von einer Mitarbeiterin.

Und zwar ist damit eine Mitarbeiterin von der Zentrale des Hausnotrufes gemeint.

Und diese Zentrale ist irgendwo anders, da dieser Hausnotruf ans Telefonnetz angeschlossen ist.
Kommentar ansehen
07.09.2013 13:49 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde Newsschreiber sollten vorher einen IQ Test ablegen.

In der Quelle steht nichts von "Mitarbeiterin des Hauses" und mein Beileid dass die Newsschreiberin nicht weiß was ein Hausnotruf ist und das die Mitarbeiter sicher nicht im Haus sitzen.
Kommentar ansehen
07.09.2013 14:39 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr tragisch.
Will mir gar nicht vorstellen wie das ist, wenn man nichts dagegen machen kann.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?