07.09.13 09:20 Uhr
 15.897
 

USA: Restaurant schließt für immer und hinterlässt eine seltsame Nachricht

In Amarillo (Texas) hat das Restaurant "Sava Italiano" nach knapp einem Jahr seit der Eröffnung seine Pforten für immer geschlossen. Auf der Eingangstür fand sich eine seltsamer Abschiedsbrief, der den Grund der Geschäftsaufgabe enthielt.

In der Schmähschrift werden die Bewohner in ihrer Intelligenz und ihrem Sexual- und Essverhalten beschimpft. Außerdem hätten sie das gute Essen, dass vorher serviert wurde, nicht zu schätzen gewusst.

Auf ihrer Facebookseite dementiert das Restaurant: "Glaubt nicht alles, was ihr hört und seht, Leute."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Texas, Restaurant, Nachricht
Quelle: kissfm969.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 09:20 Uhr von montolui
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die unzensierte Version des "Abschiedsbriefs" gibt es in der Quelle oder hier:
http://www.thebraiser.com/...
Kommentar ansehen
07.09.2013 09:42 Uhr von kostenix
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
we are off to make money in a town whose avarage IQ is above room temperature!
CIAO!!!


wenn, dann bitte komplett abtippen hugamuga ^^

[ nachträglich editiert von kostenix ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 10:03 Uhr von Seravan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
geile sache!!!
Kommentar ansehen
07.09.2013 10:03 Uhr von owinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ein Fake...behauptet das Restaurant jedenfalls.

http://amarillo.com/...
Kommentar ansehen
07.09.2013 10:41 Uhr von heinzinger
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Würde mich aber nicht wundern, wenn die Amis lieber Junkfood fressen als was gutes vom Italiener.
Wahrscheinlich schmeckt das denen gar nicht mehr, weil die nur von Fett triefende, nach Glutamat schmeckende, genmanipulierte Scheiße gewohnt sind.
Kommentar ansehen
07.09.2013 13:55 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Heinzinger

Aus der Quelle eine "rezension" von einem Onlinedienst:

" You want real Italian? Mac & Cheese Sauce, Butter Noodles, Pizza Pockets? Well, you’re not getting any of that here. Just a bunch of weird things I couldn’t even pronounce. Disgusting!"

Was der Besitzer sagt:"He added: “Everybody thinks they know what Italian food is and they still argue with me about it.” And the best way to win that debate: calling his detractors “redneck sacks of goat sperm.”"


Lol, das ist schon eine witzige Geschichte.
Kommentar ansehen
07.09.2013 15:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Unser kleines China-Restaurant hat auch geschlossen und eine mysteriöse Nachricht hinterlassen: "zu verkaufen".
Kommentar ansehen
07.09.2013 17:22 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nachvollziehbar, wenn die gutes Essen hatten, aber zu wenig Kunden! Der Frittenbude gegenüber quillt die Kasse über, und die fetten Amis hatten kein Bock auf gutes Futter von bella Mama!
Hätt ich genauso gemacht! Ich hasse es, wenn Perlen vor die Säue geworfen werden und solch Vollpfosten einem erklären wollen, wie die Welt funktioniert!
Kommentar ansehen
08.09.2013 17:32 Uhr von micha0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht

ist ja kein wunder, tiernahrung ist teuerer geworden. das rechnet sich nicht mehr ^^ :-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?