06.09.13 21:58 Uhr
 962
 

England: Archäologen entdecken eisenzeitliches Massaker mit Hunderten Toten

Archäologen der Universität von Cambridge haben bei Ausgrabungen in Ham Hill in England die Überreste von zahlreichen Toten aus der Eisenzeit entdeckt, die offenbar regelrecht zerstückelt wurden. Dr. Marcus Brittain meinte, dass die Toten mutwillig zerhackt wurden.

Die Ausgrabungen stehen noch am Anfang, aber die Forscher sind sich sicher, dass hier Hunderte wenn nicht sogar Tausende von Toten liegen. Sie vermuten hier ein Schlachtfeld aus dem ersten oder zweiten Jahrhundert nach Christus.

Da sie auch römische Waffen gefunden hatten, vermuten die Wissenschaftler, dass hier eine Schlacht im Zuge der römischen Eroberung Britanniens stattgefunden hat. Allerdings sind die Verletzungen der Opfer nicht typisch für römische Soldaten. Weitere Ausgrabungen sollen mehr Informationen bringen.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Fund, Massaker, Archäologe, Eisenzeit
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 22:27 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Zerhacken und unterpflügen ist nicht nur einfacher, sondern sichert auf Jahre die Düngemittelversorgung des Bodens.
Kommentar ansehen
07.09.2013 06:53 Uhr von Fomas
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ok erstes oder zweites Jahrhundert nach Christus? Wie kann es dann "eisenzeitlich" sein? Die war doch noch weit vorher.
Kommentar ansehen
08.09.2013 00:55 Uhr von blonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fomas

Die Eisenzeit in Britannien beginnt weit früher, dass stimmt definitiv. Aber sie reicht bis zur römischen Eroberung.

Auf die Eisenzeit folgt die römische Kaiserzeit, aber nur in den Regionen, in denen Rom auch vertreten war.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?