06.09.13 21:38 Uhr
 432
 

Studie: Menschen in sozial schwachen Stadtteilen haben häufiger einen Herzinfarkt

Wie eine Bremer Studie zeigte, sind in Stadtteilen, die vor allem von sozial benachteiligten Menschen bewohnt werden, deutlich mehr Herzinfarkte zu verzeichnen als in Bezirken, wo primär sozial Privilegierte leben.

Weiterhin ermittelte die Studie, dass die Infarktpatienten aus sozial schwachen Stadtteilen im Schnitt jünger sind, als Infarktpatienten aus den besser gestellten Stadtteilen.

Die Forscher analysierte die Daten des "Bremer Herzinfarkt Registers" unter Berücksichtigung des Faktors "sozialer Status", wobei die unterschiedlichen Stadtteile nach dem sogenannten "Allgemeinen Bremer Benachteiligungsindex" (BI) sowie der Einkommensstatistik in vier Gruppen eingeteilt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JohnnyCyber
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Herzinfarkt, Stadtteil, Häufigkeit
Quelle: www.aponet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 22:28 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.09.2013 22:38 Uhr von Atheistos
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ist wohl eher der tägliche Stress in einem Problembezirk zu wohnen und generell sich nicht sicher zu sein, wie der Monat endet. Als Arbeitsloser, oder Niedriglöhner schwebt dir ja ständig ein Damoklesschwert über dem Kopf. Wer keine Reserven hat lebt ständig in Angst.
Kommentar ansehen
06.09.2013 22:50 Uhr von Paul511
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Frech ist Eure Äußerung ja überhaupt nicht (so.isses , BastB)

„Es liegt eher daran, dass sich Personen aus den unteren Schichten weniger um die eigene Gesundheit kümmern / insgesamt ungesünder leben!“

Und das müssen die ärmeren darum, das es solchen Leuten wie Euch besser geht!
Kommentar ansehen
06.09.2013 23:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
@diana44

Vorurteil!
Dann gehe doch mal an eine Hauptschule, Real und Gymnasium und mache dir ein Bild vom Raucheranteil.

In dem Wohnungslosenheim in dem ich Arbeite rauchen aktuell 100%, ca. 75 % sind schwere Trinker und ein beachtlicher Teil nimmt noch weitere harte Drogen. Also ich denke das da ein Zusammenhang zwischen den Herzproblemen, der Lebenserwartung und dem Lebensstil gibt.

- Ich habe nicht behauptet das dies auf alle zutrifft, aber auf so viele um sich in der Statistik nieder zuschlagen -
Kommentar ansehen
06.09.2013 23:22 Uhr von Paul511
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

Und einer von denen war wie Du Sozialarbeiter, der andere war ein guter Maurer und wieder einer war ein Mathematiker der nicht verkraften konnte das seine Frau starb.

Sie waren mal wie wir.
Kommentar ansehen
07.09.2013 00:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Paul511

"Und einer von denen war wie Du Sozialarbeiter, der andere war ein guter Maurer und wieder einer war ein Mathematiker der nicht verkraften konnte das seine Frau starb."

Ja die gibt es alle, vor allem Alkies haben oft Gründe die gut nachvollziehbar sind, aber die Mehrheit sind Knasties die nicht mehr richtig auch den Boden kamen, Junkies die Mal "Dumme" Kinder waren oder ähnl.

Aber was möchtest du mir sagen? Ich sage nur das ALLE hier Hammer gut Medizinisch versorgt sind und es keinen Grund zum heulen gibt!
Kommentar ansehen
07.09.2013 01:04 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy

"In dem Wohnungslosenheim in dem ich Arbeite"

Damit vergleichst Du die ganze Zeit die Hartz IV Empfänger und sozial Schwache:-(

Alles klar schon gut, wie sollst Du es auch besser wissen?

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 06:41 Uhr von Paul511
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

Du solltest mal über einen Job Wechsel nachdenken. Wo ich wohne geht man schon für Paar Cent Harz4 nicht richtig angegeben in den Knast, oder weil das Amt deine Unterlagen verschlampt hat und den Leuten trotz Kopie mit Eingangsstempel einen Strick drehen kann.

Auch Leute die als Behinderte nicht mehr jeden Dreck mit sich anstellen lasen laufen jeden Tag bei uns Gefahr in den Knast zukommen.

Insbesondere wenn Sie nicht Trinken und rauchen und gar glaubwürdig sind. Nennt man Gesellschaftspolitisch „Unbequem“.

Im Übrigen, gehe mal zum Zahnarzt als Diabetiker, gehe mal zum Orthopäden und lasse Dir was Richten was nicht zu 50% schief geht wie jede zweite Knie OP. Das kostet Unsummen.
Kommentar ansehen
07.09.2013 07:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Best_of_Capitalism

"Damit vergleichst Du die ganze Zeit die Hartz IV Empfänger und sozial Schwache:-("

Wieso denn nicht? Die leben alle von ALG2 oder Sozialgeld. Das sind die Menschen die aus den Schlicht-Wohngebieten kommen und auch oft wieder dort wohnen werden.

Willst du sagen die sind schlechter, für die gelten andere Maßstäbe als für einen Langzeitarbeitslosen, der in den letzten 10 Jahren keine 6 Monate am Stück eingezahlt hat?
Kommentar ansehen
07.09.2013 07:48 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Zeus35

"Man muss schon sehr lernresistent sein um so etwas nach dutzenden Reportagen, die alle das Gegenteil belegen, zu behaupten."

Entschuldigung, ich schaue kein RTL2, also kläre mich auf:

Wo z.B. ist ein armer Mensch, einem GKV Einzahler gegenüber im Vorteil?
Kommentar ansehen
07.09.2013 09:03 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Paul511
"Du solltest mal über einen Job Wechsel nachdenken."

Wieso, ich finde es geil und gehe täglich lächelnd und singend zur Arbeit!

"Auch Leute die als Behinderte nicht mehr jeden Dreck mit sich anstellen lasen laufen jeden Tag bei uns Gefahr in den Knast zukommen. "

Ja schon klar, bei euch gelten andere Gesetze! Wie soll dies möglich sein?
Ich bin 5-10 mal im Monat aufm JC und kenne dies nicht.
Ich erlebe sogar sehr selten Kürzungen.

"Insbesondere wenn Sie nicht Trinken und rauchen und gar glaubwürdig sind. Nennt man Gesellschaftspolitisch „Unbequem“."

Stänkern statt Job suchen ist ja wohl das letzte! Was soll der Quatsch?

"Im Übrigen, gehe mal zum Zahnarzt als Diabetiker, gehe mal zum Orthopäden und lasse Dir was Richten was nicht zu 50% schief geht wie jede zweite Knie OP. Das kostet Unsummen."

Ja und? Wir sind Abgesichert! Natürlich gibt es keine Garantie des Gelingens und man muss immer noch selbst entscheiden auf was man sich einlässt.
Kommentar ansehen
07.09.2013 10:34 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy

"Wieso denn nicht? Die leben alle von ALG2 oder Sozialgeld. "

Möglich das alle Obdachlosen und Drogenabhängige von Hartz IV oder Sozialgeld leben, allerdings sind nicht alle Hartz IV oder Sozialgeld-Empfänger Obdachlos oder Drogenabhängig.

"Willst du sagen die sind schlechter, für die gelten andere Maßstäbe als für einen Langzeitarbeitslosen, der in den letzten 10 Jahren keine 6 Monate am Stück eingezahlt hat? "

JA! Ein normaler Langzeitarbeitsloser ist bei gesunden Menschenverstand, da spielt es zunächst mal keine Rolle wie lange er am Stück eingezahlt hat oder nicht. Es ändert nichts daran des er kein Alkeholiker oder Kettenraucher ist, auch wenn es in deinem Weltbild nicht so passt.
Kommentar ansehen
07.09.2013 10:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Best_of_Capitalism

"Möglich das alle Obdachlosen und Drogenabhängige von Hartz IV oder Sozialgeld leben, allerdings sind nicht alle Hartz IV oder Sozialgeld-Empfänger Obdachlos oder Drogenabhängig."

Nur hat der mit Suchtproblematiken und inadäquatem Wohnraum eher mein Mitgefühl und ich bringe Verständnis für dessen Schwierigkeiten in den Arbeitsmarkt auf. Daher sind NATÜRLICH meine Erwartungen an jemanden "Gesunden" um etliches höher.
Kommentar ansehen
07.09.2013 11:33 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy


"Nur hat der mit Suchtproblematiken und inadäquatem Wohnraum eher mein Mitgefühl und ich bringe Verständnis für dessen Schwierigkeiten in den Arbeitsmarkt auf. Daher sind NATÜRLICH meine Erwartungen an jemanden "Gesunden" um etliches höher. "


Welche Erwartungen hast Du denn genau an einem "Gesunden" das er alles an prekären Beschäftigungen annimmt egal für welchen Kurs, während der Arbeitgeber sich vom Steuerzahler vom subventionieren lässt?

Was sind denn deine Erwartungen genau?

Ich persönlich finde das der deutsche Steuerzahler nichts vom Arbeitslosen erwarten muss, solange er es zulässt das Parteien an die Macht sind die weder für einen gesetzlichen Mindestlohn noch für Einwanderungsbestimmungen sorgen.

Zudem Deutschland mit seinem "herorischen" Wiederaufbau dem amerikanischen Steuerzahler auf der Tasche gelegen hatte, als dank dafür das diese ca. 300.000 Angehörige im 2. WK verlor!

Alles lange her? Tja aber nur wegen den Marshalplan aus dieser Zeit konnte sich Deutschland so entwickeln wie es Heute ist.

Was mich an dieser Gesellschaft aufregt sind die älteren Semester, die das Glück der frühen Geburt hatten, die haben damals nur einen einzigen Job in der Regel gehabt und konnten als Mann ihre Lebenspartnerin mit durchfuttern und haben in der Regel eine weitaus niedrigere schulische Qualifikation als ich oder meine Generation die teilweise mit 2 Jobs rumkrebsen um dann später VIELLEICHT auf den grünen Zweig zu kommen.

Aber gewisse Leute von deren Semestern und deren direkte Nachkommen labern was von Fleiß und Glückseligkeit und merken nicht das Deutschland eine sozialistische Hartz IV Reform hinter sich hat, die es auch seriösen Arbeitgebern schwer macht Gehälter zu zahlen von denen man leben kann, ohne Aufstocken zu müssen. Kein Wunder wenn die anderen Unternehmen mit Hilfe der Hartz IV-Gesetze Lohndumping betreiben!

Man darf gerne erwarten das sich der Hartz IV Empfänger was vernünftiges sucht von denen er auch Leben kann, aber nicht das er Arbeit um jeden Preis annimmt!
Kommentar ansehen
07.09.2013 12:10 Uhr von Paul511
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

„Wieso, ich finde es geil und gehe täglich lächelnd und singend zur Arbeit!“

Das machen die geistig Wirren auch,
gehe erst mal richtig Schaffen und nicht so ein Sozialpädagogen Diplom Psychologen Pfeffer.

Das hat noch keinen in Arbeit gebracht oder gar geholfen. Scheiß Zwangs- Planstelle von sogenannten Bildungsträgern.

Immer erst mal dort riechen wo die Die man beschimpft zu gut deutsch Hingeschissen haben.

„Ich bin 5-10-mal im Monat aufm JC und kenne dies nicht.“

Der Schaden von dem Besuchen ist zu merken.

„Stänkern statt Job suchen ist ja wohl das letzte! Was soll der Quatsch?“

Schön ruhig bleiben ich bin Teilrentner und muss Beiträge zahlen. Da ich mich selber finanzieren darf ist das Interesse des Job -Centers gleich 0% mir Eingliederungshilfen zu gewähren, denn was nicht drückt… Und ohne das Unternehmen vom Staat zu 100% eine Arbeitskraft bezahlt bekommen, das gab es mal bei uns hieß DDR.

Wechsel den Job gehe in die CDU oder FDP Parteizentahle als Sekretär, da machst Punkte bei einen der den Rotz von Dir noch zahlen muss kannst mit so einem sauer Gerede nur eine Dumme Antwort bekommen.

Lebe erst mal im richtigen Leben eventuell nehmen Dich da einige mehr ernst.
Kommentar ansehen
07.09.2013 12:15 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Best_of_Capitalism
"Welche Erwartungen hast Du denn genau an einem "Gesunden""

Das er ALLES tut um sein Leben selbst finanzieren zu können.
...das Einkommen sollte zum leben reichen und natürlich über ALG2 (inkl. Miete) liegen, aber spaß muss der Job nicht machen.

"Ich persönlich finde das der deutsche Steuerzahler nichts vom Arbeitslosen erwarten muss, solange er es zulässt das Parteien an die Macht sind die weder für einen gesetzlichen Mindestlohn noch für Einwanderungsbestimmungen sorgen."

Erstens haben wir "knallharte" Einwanderungsbedingungen! Mach mal eine Ehepartnernachzug oder Familienzusammenführung, für andere gibt es kaum einen Weg hierher.
...ein Mindestlohn wird gebraucht, das weiß inzwischen fast jede Partei und ich bin mir sicher der kommt!
Aber wieso sollten diese Punkte erwartungslos machen?

"Was mich an dieser Gesellschaft aufregt sind die älteren Semester, die das Glück der frühen Geburt hatten, die haben damals nur einen einzigen Job in der Regel gehabt und konnten als Mann ihre Lebenspartnerin mit durchfuttern und haben in der Regel eine weitaus niedrigere schulische Qualifikation als ich oder meine Generation die teilweise mit 2 Jobs rumkrebsen um dann später VIELLEICHT auf den grünen Zweig zu kommen."

1. Die die jetzt mir Abitur aus der Schule kommen sollten nie Arbeitslos werden, einfacher als jetzt war es schon lange nicht mehr.
2. Ehefrau durchfüttern, wozu? Bei uns verfügen die meisten Frauen über Bildung und Beruf. Vielleicht solltest du dir eine aus dem türkischen Hinterland suchen, die erfüllt dann das Frauen Rollenbild.

Wer gescheit Qualifiziert ist und denken oder Arbeiten kann der schaffte es zu jeder Zeit.
Ich selbst komme aus einem Geburten starken Jahrgang, hatte immer Konkurrenz. Ausbildung 40 beim Test auf 4 Stellen, Hochschule, Wartelistenplatz 250....
Man bekommt natürlich nichts geschenkt.

" sozialistische Hartz IV Reform hinter sich"
Ich glaube da hast du etwas falsch verstanden.

"Hilfe der Hartz IV-Gesetze Lohndumping betreiben!"

Klar den Bereich gibt es, aber es ist nur ein kleiner.
...und bitte bedenke das bei den Niedriglöhnern alle Halbtagsmütter mit Steuerklasse 5 drin sind:
http://www.spiegel.de/...

"Man darf gerne erwarten das sich der Hartz IV Empfänger was vernünftiges sucht von denen er auch Leben kann, aber nicht das er Arbeit um jeden Preis annimmt!"

Ja und ich halte ein Netto Einstiegsgehalt von 900-1000 € für einen Langzeitarbeitslosen für zumutbar. (Daher Midestlohn von 8,50 € muss her).
Kommentar ansehen
07.09.2013 12:34 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Das er ALLES tut um sein Leben selbst finanzieren zu können.
...das Einkommen sollte zum leben reichen und natürlich über ALG2 (inkl. Miete) liegen, aber spaß muss der Job nicht machen."

Das erfüllen bereits die meisten, ansonsten würden die Sanktionen wesentlich höher wegen ablehnung eines jobangebotes als jetzt

"Erstens haben wir "knallharte" Einwanderungsbedingungen! Mach mal eine Ehepartnernachzug oder Familienzusammenführung, für andere gibt es kaum einen Weg hierher. "

Nein, Australien und Kanada haben knallharte Einwanderungskriterien, dort brauchst Du erst keinen hinterher zu holen aus deiner Familie wenn Du es selber dort nicht rein kommst.

"..ein Mindestlohn wird gebraucht, das weiß inzwischen fast jede Partei und ich bin mir sicher der kommt!
Aber wieso sollten diese Punkte erwartungslos machen?
"

Weil er noch nicht da ist vielleicht? Ich spreche vom JETZT und nicht von der Zukunft!

"1. Die die jetzt mir Abitur aus der Schule kommen sollten nie Arbeitslos werden, einfacher als jetzt war es schon lange nicht mehr."

Auch wieder so eine Ideologie, die voraussagt wie es die nächsten 40 Arbeitsjahre sein wird "sollten nie". LOL

Sag mal wer im Jahr 2014 Fußballvize wird bei der WM wird, das ist glaubhafter.

"2. Ehefrau durchfüttern, wozu? "

Sollte nur ein Beispiel sein, das man Geld für 2 hatte mehr nicht, während man heute schon bei einer Katze oder ein Hamster probleme bekommen könnte.

"Wer gescheit Qualifiziert ist und denken oder Arbeiten kann der schaffte es zu jeder Zeit."

Behauptung!

"Ich selbst komme aus einem Geburten starken Jahrgang, hatte immer Konkurrenz. Ausbildung 40 beim Test auf 4 Stellen, Hochschule, Wartelistenplatz 250...."

Zu Deinem Glück sprichst Du von Qualifikation und nicht von Kompetenz, denn die musst Du dir wohl selber abschreiben wenn Du glaubst, das du es schwerer hättest weil Du aus einem Geburtenstarken Jahrgang kommst und dabei vergisst, das wir durch erhöhter Produktivertät WENIGER Leute brauchen, aber dennoch hunderttausende zuwandern die wiederum die schwache Geburtenrate kompensieren.

"Ich glaube da hast du etwas falsch verstanden."

Was habe ich denn falsch verstanden mit den sozialistischen Hartz Gesetzen? Nicht glauben, WISSSEN! Wir sind hier nicht im Kirchenportal!

"Klar den Bereich gibt es, aber es ist nur ein kleiner. "

Millionen Aufstocker und Millionen Teilzeitjobs und du sprichst vom kleinen Bereich?

"Ja und ich halte ein Netto Einstiegsgehalt von 900-1000 € für einen Langzeitarbeitslosen für zumutbar. (Daher Midestlohn von 8,50 € muss her). "

900-1000€ Netto? Ich habe mit 2 Jobs für weniger malocht damals und würde das nie wieder machen!

Und 8,50€ Mindestlohn ist aber noch nicht da! Du kannst doch nicht für JETZT was erwarten wenn eine bestimmte Bedingung dafür VIELELICHT in der ZUKUNFT kommt, hallo? Kompetenz wo bist Du?

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 12:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Das erfüllen bereits die meisten, ansonsten würden die Sanktionen wesentlich höher wegen ablehnung eines jobangebotes als jetzt"

Ach komm um einen Job kommt man immer rum, also ich habe noch keinen erlebt der in eine Sperre kam wegen Ablehnung, aber viele die nicht genommen wurden.

"Nein, Australien und Kanada haben knallharte Einwanderungskriterien, dort brauchst Du erst keinen hinterher zu holen aus deiner Familie wenn Du es selber dort nicht rein kommst."

Wie viele Visa Anträge hast du schon gestellt damit du dies vergleichen kannst?

"Weil er noch nicht da ist vielleicht? Ich spreche vom JETZT und nicht von der Zukunft!"

Ich auch! Es gibt auch jetzt ERWARTUNGEN!

"Auch wieder so eine Ideologie, die voraussagt wie es die nächsten 40 Arbeitsjahre sein wird "sollten nie". LOL"

1,3 Kinder je Frau - 65 Mio Einwohner in Deutschland (inkl. Zuwanderung) dies reicht locker für Spekulationen. Auf welchen Indikatoren beruhen deine Planungen?

"Sollte nur ein Beispiel sein, das man Geld für 2 hatte mehr nicht, ."

Schau dir mal das Leben (Wohnung, Urlaub, Essen, Telefon, etc.) von 1970 an. Da ist heute ALG2 besser!

"Behauptung!"

NEIN! Lebenserfahrung - Ich kenne in meinem gesamten privaten Umfeld keinen einzigen Arbeitslosen!

"Du aus einem Geburtenstarken Jahrgang kommst und dabei vergisst, das wir durch erhöhter Produktivertät WENIGER Leute brauchen,"

Deutschland erreicht einen Beschäftigungrekord nach dem anderen, ergo bist du der der hier Behauptungen aus der Luft greift!

"Millionen Aufstocker und Millionen Teilzeitjobs und du sprichst vom kleinen Bereich?"

Wie hoch ist die genaue Zahl der Aufstocker (mit Quelle)?
Wie viele suchen nicht mehr als einen Teilzeitjob oder Minijob?
Kommentar ansehen
07.09.2013 14:28 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bud_Bundyy

"Ach komm um einen Job kommt man immer rum, also ich habe noch keinen erlebt der in eine Sperre kam wegen Ablehnung,"

Ach wenn DUUUU das noch nicht erlebt hast, ja dann...

"aber viele die nicht genommen wurden."

Und die sollten dann sanktioniert werden?

"Wie viele Visa Anträge hast du schon gestellt damit du dies vergleichen kannst?"

Ich brauche nur die Allgemeinen Bestimmungen lesen.

"Ich auch! Es gibt auch jetzt ERWARTUNGEN!"

Ob Du den Mindestlohn erwartest oder nicht spiel keine Rolle, er ist noch nicht da und viele müssten sich dann für einen kleinen Betrag krumm machen.

"Schau dir mal das Leben (Wohnung, Urlaub, Essen, Telefon, etc.) von 1970 an. Da ist heute ALG2 besser!"

Urlaub? Kann man das essen? Keine Ahnung wie Du vergleichst und ob da die Inflation mit eingegangen ist, aber da stimmt was nicht so ganz.

"NEIN! Lebenserfahrung - Ich kenne in meinem gesamten privaten Umfeld keinen einzigen Arbeitslosen!"

Und das ist jetzt für 81 Millionen Menschen Repräsentativ?


"Deutschland erreicht einen Beschäftigungrekord nach dem anderen, ergo bist du der der hier Behauptungen aus der Luft greift!"

Die wurde hier schon zwanzig mal erklärt wie dieser dubiose Rekord zu stande kommt, ich werde es jetzt nicht noch mal machen müssen.

"Wie hoch ist die genaue Zahl der Aufstocker (mit Quelle)?
Wie viele suchen nicht mehr als einen Teilzeitjob oder Minijob? "

1,32 Millionen Aufstocker im Jahr 2012
http://de.wikipedia.org/...

15,36 Millionen Teilzeitbeschäftigte
http://statistik.arbeitsagentur.de/...

Sogar in den OFFIZELLEN Quellen steht drinn das die Vollzeitbeschäftigung leicht rückläufig ist.

Und immer mehr haben einen ZWEITjob, kann auch zum Beschäftigungsrekord führen.
http://www.focus.de/...

Kann es sein das Du auch von Steuergeldern lebst bzw. bezahlt wirst?

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 15:51 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Ach wenn DUUUU das noch nicht erlebt hast, ja dann..."

Ja hab ich nicht, und ich war 100 % schon öfters auf dem JC und hatte mit mehr Mitarbeitern dort zu tun. Ich kenne genau ein Arschloch dort.


"Ich brauche nur die Allgemeinen Bestimmungen lesen."

...und daran erkennst du wie Aufwendig das ist, respekt könnte ich nicht!
Ich war sehr überrascht über den Aufwand.

"Ob Du den Mindestlohn erwartest oder nicht spiel keine Rolle, er ist noch nicht da und viele müssten sich dann für einen kleinen Betrag krumm machen."

Die Frage ist folgende:
Bedeutet kleines Einkommen --> Ablehnen und Hängematte oder ups Arsch zusammen kneifen und ganz schnell weiter suchen?

"Urlaub? Kann man das essen? Keine Ahnung wie Du vergleichst und ob da die Inflation mit eingegangen ist, aber da stimmt was nicht so ganz."

Da musst du schon konkreter werden, den Urlaub den meine Eltern in den 70ern machten (mit Auto und Zelt) schafft ein 15 Jähriger heute von seinem Taschengeld zu zahlen! Klar sind z.B. Campingplätze teurer geworden, aber die damals waren eine Wiese, ein Klo und eine dusche. Nix Pool...
Das kostet auch heute nichts, bzw. ganz wenig.

"Und das ist jetzt für 81 Millionen Menschen Repräsentativ?"
Nö, aber dein Umfeld ist es?

"Die wurde hier schon zwanzig mal erklärt wie dieser dubiose Rekord zu stande kommt, ich werde es jetzt nicht noch mal machen müssen."

Wenn du mir jetzt mit dem Lohn kommst dann zweifle ich an deinem Denkvermögen. Du hast behauptet das es aufgrund von Automatisierung immer weniger Arbeit gibt, dieses ist hiermit wiederlegt. Nur weil 100 mal etwas 100 mal behauptet wird, ist es KEIN FAKT!

"1,32 Millionen Aufstocker im Jahr 2012"
Das ist doch nicht die Welt, und wenn man dann noch schätzt wie viele davon Muttis sind die sich bewusst für eine Teilzeitstelle entschieden haben.

"Kann es sein das Du auch von Steuergeldern lebst bzw. bezahlt wirst?"

Ja Teilweise und ich beklage mich weder das ich dafür arbeiten muss.
Kommentar ansehen
07.09.2013 17:09 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Bud Bundyy

"Ja hab ich nicht, und ich war 100 % schon öfters auf dem JC und hatte mit mehr Mitarbeitern dort zu tun. Ich kenne genau ein Arschloch dort."

Wie viele JC gibt es und auf wie vielen warst Du in Deutschland?

"..und daran erkennst du wie Aufwendig das ist, respekt könnte ich nicht!
Ich war sehr überrascht über den Aufwand."

Ja, hier brauchst Du nur einen Job nachweisen und dort den richtigen. Schon mal was von Punktesystem gehört?

"Die Frage ist folgende:
Bedeutet kleines Einkommen --> Ablehnen und Hängematte oder ups Arsch zusammen kneifen und ganz schnell weiter suchen?"

Nein das ist nicht die Frage, die Frage lautet wann hören wir der Privatwirtschaft Steuergelder in den Rachen zu schmeißen?

"Nö, aber dein Umfeld ist es? "

Habe ich das behauptet? Aber die offiziellen Zahlen sind es schon ehr, selbst wenn diese geschönt sind.

"Wenn du mir jetzt mit dem Lohn kommst dann zweifle ich an deinem Denkvermögen. Du hast behauptet das es aufgrund von Automatisierung immer weniger Arbeit gibt, dieses ist hiermit wiederlegt. Nur weil 100 mal etwas 100 mal behauptet wird, ist es KEIN FAKT!"

Womit ist denn wiederlegt? Mit geschönten Statistiken, wenn welche in einem Kurs oder ABM sind, dann sind die nicht offiziel Arbeitslos. Das selbe gilt auch wenn diese Fieber haben oder ein bestimmtes Alter erreicht haben (kein Rentenalter)

"Das ist doch nicht die Welt, und wenn man dann noch schätzt wie viele davon Muttis sind die sich bewusst für eine Teilzeitstelle entschieden haben."


Wieso äußerst Du dich nicht zu den Zahlen der Teilzeitbeschäftigten und das Volltzeitbeschäftigungen offiziel zurück gegangen sind???


"Ja Teilweise und ich beklage mich weder das ich dafür arbeiten muss. "

Mir ist lieber du kümmerst Dich um was anderes, irgendwas in der Privatwirtschaft wo neben Qualifikation auch Kompetenz gefragt ist, so sparst Du uns Steuerzahlern viel Geld.

Aber dann würdest Du ja sehen das Du nichts bekommst, denn für kompetente und ach so qualifizierte Menschen gibt es keinen Grund für den öffentlichen Dienst.

[ nachträglich editiert von Best_of_Capitalism ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 17:56 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Best_of_Capitalism

"Wie viele JC gibt es und auf wie vielen warst Du in Deutschland?"

Ich rede nur von eigenen Erfahrungen, in anderen JC gilt die selbe Rechtsgrundlage und es gibt Gerichte.
Ich finde aber bei fehlender Mitwirkung eine Kürzung in vielen Fällen richtig.

"Ja, hier brauchst Du nur einen Job nachweisen und dort den richtigen. Schon mal was von Punktesystem gehört?"

Das ist Quatsch! Auch in Deutschland gilt dies nur für bestimmte Berufsgruppen bis vor kurzem war noch ein Jahresgehalt von über 68.000 nötig.
Und nur weil es bestimmt Visa im Angebot sind, heißt das nicht das man es bekommt.

"Nein das ist nicht die Frage, die Frage lautet wann hören wir der Privatwirtschaft Steuergelder in den Rachen zu schmeißen?"

Super um eine Antwort gedrückt!

Das spricht Bände und sagt sehr viel über deine Haltung aus!

[ nachträglich editiert von Bud_Bundyy ]
Kommentar ansehen
07.09.2013 18:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
"Mir ist lieber du kümmerst Dich um was anderes, irgendwas in der Privatwirtschaft wo neben Qualifikation auch Kompetenz gefragt ist, so sparst Du uns Steuerzahlern viel Geld.

Aber dann würdest Du ja sehen das Du nichts bekommst, denn für kompetente und ach so qualifizierte Menschen gibt es keinen Grund für den öffentlichen Dienst."

Da muss ich jetzt doch noch etwas sagen:
1. Der Job muss gemacht werden!
2. Ich war auch schon in der Privat wirtschaft tätig.
3. Es ist mir fast egal wo ich arbeite, ich weiß ich würde sofort etwas adäquates finden.
Kommentar ansehen
07.09.2013 18:21 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bud-Bundyy

"Ich rede nur von eigenen Erfahrungen, in anderen JC gilt die selbe Rechtsgrundlage und es gibt Gerichte.
Ich finde aber bei fehlender Mitwirkung eine Kürzung in vielen Fällen richtig.
"

Die JC sind selbstständiger geworden und die Gerichte trösten nicht wirklich das es keine Aufschiebende Wirkung gibt, wenn es hart auf hart kommt, kann der Hartz IV Empfänger aus der Obdachlosigkeit raus klagen.

"Das ist Quatsch! Auch in Deutschland gilt dies nur für bestimmte Berufsgruppen bis vor kurzem war noch ein Jahresgehalt von über 68.000 nötig. "

Verwechseln wir da wieder was? Das ist nur bedingung wenn man als Fachkraft und nicht als Arbeitskraft einwandern will!

Da hat ja Jeder Ausländer aus der Türkei hier 68.000 Floken oder was?


"Super um eine Antwort gedrückt!"

Lol. habe ich nicht, ich habe dir somit klipp und klar gesagt, das diese sich nicht für eine Arbeit verhuren sollen!

"Das spricht Bände und sagt sehr viel über deine Haltung aus!"

Ja richtig, ich habe kein Bock Millonenschwere Call-Center Besitzer noch Steuergelder zu schenken, das ist meine Haltung, das stimmt.

"Da muss ich jetzt doch noch etwas sagen:
1. Der Job muss gemacht werden!"

Unbedingt von Dir?

"2. Ich war auch schon in der Privat wirtschaft tätig."

Konntest Dich mit deinen Qualifikationen nicht dort halten?

"3. Es ist mir fast egal wo ich arbeite, ich weiß ich würde sofort etwas adäquates finden. "

Ich bin mir Sicher, wenn Du über 50 bist Du nicht mehr!
Kommentar ansehen
07.09.2013 19:02 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Verwechseln wir da wieder was? Das ist nur bedingung wenn man als Fachkraft und nicht als Arbeitskraft einwandern will!

Da hat ja Jeder Ausländer aus der Türkei hier 68.000 Floken oder was?"

Das kannste vergessen, die aus der Türkei kommen fast ausschließlich im Rahmen der Familienzusammenführung, Visa zu Eheschließung... Bis vor kurzem war es uns bspw. aufgrund der Gehaltsgrenzen nie möglich außerhalb der EU Krankenschwestern anzuwerben.

"Lol. habe ich nicht, ich habe dir somit klipp und klar gesagt, das diese sich nicht für eine Arbeit verhuren sollen!"

Damit sagst du also, das es Aufgabe des Arbeitslosen ist sich anzustrengen eine adäquat bezahlte Anstellung zu bekommen.

"Ja richtig, ich habe kein Bock Millonenschwere Call-Center Besitzer noch Steuergelder zu schenken, das ist meine Haltung, das stimmt."

...und deshalb muss man sich nicht um eine bessere Stelle bemühen?

"Unbedingt von Dir?"

Meiner Meinung nach nicht, aber meine Abteilungsleitung sieht das anders. Ich habe gerade eine deutliche Beförderung auf dem Tisch liegen, bin aber momentan nicht so richtig ersetzbar.

"Konntest Dich mit deinen Qualifikationen nicht dort halten?"

In meiner Branche sind die privaten die Schlechten. Jeder qualifizierte geht zum Staat oder zur Kirche.

"Ich bin mir Sicher, wenn Du über 50 bist Du nicht mehr!"

Dem wäre ich mir nicht so sicher, ich werde mich in den nächsten 2 - 3 Jahren massiv Weiterbilden (habe von meiner Firma die Zusage) und wenn ich weg fliegen sollte, will ich mit 50 Fortbildungen für Fachkräfte anbieten oder als freiberuflicher Auditor arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?