06.09.13 21:36 Uhr
 188
 

Mittelamerika/Dengue-Fieber: Zahl der Infizierten und Toten steigt immer weiter

Aktuell herrscht in ganz Mittelamerika eine Epidemie des Dengue-Fiebers. Besonders stark ist Honduras betroffen, wo mittlerweile 21 Menschen an der Erkrankung verstorben sind. Insgesamt wurden in ganz Mittelamerika 36 Todesopfer registriert.

Honduras hat aufgrund der zahlreichen Infizierten und Todesopfer bereits den Notstand ausgerufen. In Nicaragua wurden aufgrund der Mückenplage mehr als 400.000 Häuser ausgeräuchert.

Das gefährliche Dengue-Fieber wird durch die Mücke "Stegomyia aegypti" übertragen und ist gerade in den Tropen sehr verbreitet. Gegen diese Erkrankung, welche auch in Süd- und Mitteleuropa auf dem Vormarsch ist, gibt es bislang noch keine Impfung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahl, Ausbreitung, Dengue-Fieber, Mittelamerika
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gynäkologin entsetzt: Gwyneth Paltrow rät zu Jade-Eier für Vagina für Orgasmen
Knochen: Osteoporose ist tückisch und unheilbar
Tumorviren entdeckt: US-Forscher erhalten Paul-Ehrlich-Preis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 21:36 Uhr von blonx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
aktuell wird in Brasilien an einem Impfstoff gegen das Dengue-Fieber gearbeitet. Erste Erfolge wurden zwar bereits erzielt, doch ob und wann es einen Impfstoff geben wird, ist unbekannt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Befürchtung
Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?