06.09.13 20:10 Uhr
 404
 

Facebook: Selbstdarsteller sind eher die Ausnahme

Eine aktuelle Untersuchung durch Wissenschaftler der Universitäten Münster, Mainz und Göttingen widerlegt die weit verbreiteten Meinungen, dass Nutzer in Social Networks wie Facebook möglichst versuchen, sich im guten Licht darzustellen.

"Die Vermutung, dass die sozialen Netzwerke vor allem oder allein der optimalen Selbstdarstellung und Idealisierung dienen, ist falsch. Die Nutzer sind weit ehrlicher und realistischer als angenommen", erklärt Mitja Back vom Institut für Psychologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Es verhält sich eher wie in der Realität. Bescheidene, soziale und gutherzige Personen sind auch im Internet beliebt. Selbstbewusste, dominante und extravertierte Personen mit Fokus auf das eigene Vorankommen haben einen besseren sozialen Status.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Facebook, Wissenschaftler, Untersuchung, Selbstdarstellung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 21:11 Uhr von mpex3
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Facebook...Nie gehabt. Nie gewollt. Nie bereut.
Kommentar ansehen
06.09.2013 21:57 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@mpex3
"Facebook...Nie gehabt. Nie gewollt. Nie bereut."

Schön, nur wieso interessiert dich dann diese News?
Kommentar ansehen
06.09.2013 22:10 Uhr von Real18Life
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

Was juckt dich das denn? Er kann hier lesen was er will, geht dich garnichts an.


Zur News: Wie wir sehen, suchen die Selbstdarsteller nun bei Shortnews nach Bestätigung. Daran wirds wohl liegen!
Kommentar ansehen
06.09.2013 22:30 Uhr von Bierpumpe1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin bekennender Anti Frazbooker....dazu steh ich auch.

[ nachträglich editiert von Bierpumpe1 ]
Kommentar ansehen
06.09.2013 22:36 Uhr von mrshumway
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Real18Life: Prinzipiell hast Du schon recht. Dennoch ist die Frage von Bud schon interessant, warum man für Themen, die einen nicht interessieren und zu Services, die man nicht nutzt, die Zeit für ne(n) Antwort / Kommentar aufwendet.

Ich lasse News links liegen, wenn ich keinen persönlichen Bezug dazu habe oder kein Nutzer der Dienste bin. Die Zeit darauf zu antworten, ist mir viel zu schade. Und wenn ich es tue, stelle ich mich damit selbst dar. Nach dem Motto "interessiert mich zwar nicht, aber kommentiere es trotzdem mal". Das Interesse liegt dann in der Selbstdarstellung. Ohne sachlichen Bezug zum Thema. Das ist so sinnlos wie Streugutcontainer in der Kalahari.
Kommentar ansehen
07.09.2013 15:38 Uhr von Real18Life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mrshumway

Es muss sich ja nicht jeder so verhalten wie du es tust oder?

Jedenfalls habe ich "im Prinzip" recht wie du sagst, das reicht doch eigentlich schon.

Immer dieses rumgepöbel von anonymen Schlappschwänzen.... sogar schlimmer wie bei Facebook.
Kommentar ansehen
09.09.2013 00:26 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Real18Life: Ach Du.... weisste.... 5 Plus sind nicht unbedingt ein Resultat das repräsentativ und ein Durchschnitt aller Nutzer ist; es zeigt nur eine Tendenz auf.

Ich sage nicht mit einem einzigen Satz "das ist die Ultima Ratio, was ich sage, ich kann alles besser". Ich schildere nur Gründe, aus denen ich Meldungen nicht kommentiere. Warum es dennoch andere tun, ohne den Kern der Meldung auch nur anzukratzen, müssen diese selbst wissen. Über das Thema zu diskutieren kann kein Grund sein, es geht darum, sich zu präsentieren.

Mein Kommentar ist News-bezogen, greift niemand an, sondern setzt meine Meinung in einen Kontext zur News. Ohne ein Licht auf dem Kopf zu haben, das die Leuchtschrift trägt "hallo hier in ich... zwar ohne Meinung zum Thema, aber trotzdem".

Mach weiter Dein Ding, ich hab meine Meinung über Dich und umgekehrt. Beleidigungen solltest Du allerdings lassen, nur weil jemand eine andere Meinung hat. Beleidigungen sehe ich viel näher an Pöbeleien als das, was ich schrieb. Im übrigen bist Du genauso anonym wie ich. Allerdings würde ich Dir das, was ich schrieb, auch ins Gesicht sagen, wenn Du vor mir stehst. Mit Beleidigungen sollte man in der Situation vorsichtig sein, auch wenn es viele Leute als einfach zu nutzende Placebos für Sachargumente hernehmen. Und dann eskaliert das bis zur körperlichen Gewalt, das ist nicht meine Sache.

Daher hoffe ich, dass sich jeder so benimmt wie ich und nicht beleidigt. Ob andere mit meiner Meinung konform gehen, weiss ich nicht. Chacun à son goût.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?