06.09.13 14:23 Uhr
 376
 

USA: Älteste bekannte wild lebende Bärin ist gestorben

Die älteste bekannte Bärin der Welt, die noch in freier Wildbahn lebte, ist in Minnesota gestorben. Sie wurde fast 40 Jahre alt.

In der Wildnis werden Bären für gewöhnlich lediglich zehn Jahre alt, sie werden oft von Jägern geschossen. Erst kürzlich sorgte ein Spieler der NHL für Aufregung in Kanada, weil er einen Grizzly erschossen hatte.

Wissenschaftler vermuten, dass ein Peilsender ihr zu einem langen Bären-Leben verhalf, da das Departement of Natural Resources die Weisung an Jäger herausgab, die mit solchen Geräten ausgestatteten Tiere zu verschonen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Tod, Alter, Bär, Minnesota
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf
Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 14:33 Uhr von Lornsen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
was sagt man nun bei Tiere, verendet oder gestorben. da Tiere aber auch so etwas wie eine Seele haben, tendiere ich zu "sterben".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?