06.09.13 12:17 Uhr
 431
 

O2/E-Plus Fusion jetzt ein Fall für die EU-Kommission

Die EU-Kommission befindet, dass beide Firmen eine große Bedeutung in der EU haben und fühlt sich als Kartellbehörde zuständig für eine Überprüfung der Fusion.

Eine Durchführung des Verfahrens durch das deutsche Bundeskartellamt hält die Kommission für unnötig. Das Bundeskartellamt sieht das Schrumpfen des deutschen Mobilfunkmarktes auf nur drei Anbieter kritisch.

EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hält sich mit Aussagen zurück, in welche Richtung die EU-Kommission denkt. Er habe noch keine Unterlagen gesehen.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Fusion, EU-Kommission, E-Plus, O2
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.09.2013 11:48 Uhr von ElChefo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
fuerdiedummen


Beides sind Marken von Telefonica.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?