06.09.13 07:38 Uhr
 475
 

Mittenwald: Polizei fasst 65-jährigen Millionenbetrüger

Die Polizei hat in Mittenwald einen 65-jährigen ehemaligen Bankangestellten festgenommen.

Der Mann aus Münster wird beschuldigt, seit fünf Jahren Anleger betrogen zu haben. Die Geschädigten sollen dem Mann gutgläubig Geld gegeben haben, die er für sie anlegen sollte. Das tat er aber nicht, sondern er behielt das Geld.

Die Schadenssumme soll bei etwa 1,2 Millionen Euro liegen. Der 65-Jährige kam in Untersuchungshaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Festnahme, Mittenwald
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche Schande: 19 Tage alter Leo von Deutschen zu Tode vergewaltigt..
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.09.2013 11:29 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der wollte Rentnerdasein damit finanzieren. Nun wird er wohl ein kostenloses Hotelzimmer, das von den Steuerzhlern bezahlt wird, beziehen.
Kommentar ansehen
06.09.2013 11:59 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe für ihn auf eine lange und gerechte Haftstrafe

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland wurde demaskiert - Einfach schrecklich
Deutsche Erfindung: Was kommt nach Baby-sex, Embryosex?
Deutsche in Tschechien mit 50 Euro in der Hand: "Ein Säugling zum fic_en bitte!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?