06.09.13 06:07 Uhr
 110
 

Barack Obama fischt auf dem G20-Gipfel nach Unterstützern für Schlag gegen Syrien

US-Präsident Barack Obama und der russische Präsident Wladimir Putin haben das Thema Syrien beim aktuellen G20-Treffen in St. Petersburg umschifft. Die beiden Weltmächte konnten sich nicht auf eine gemeinsame Haltung einigen.

Der Konflikt war kein offizieller Tagesordnungspunkt. Auf dem Gipfel ging es eigentlich um die Wachstumspolitik und schärfere Kontrollen für den Finanzsektor. Außerdem war der Kampf gegen die bestehenden Steueroasen ein Thema.

Barack Obama war dennoch auf der Suche nach Unterstützung für einen Militärschlag gegen Syrien. Das Stillhalten des UN-Sicherheitsrates aufgrund der Haltung von China und Russland dürfe keine Entschuldigung sein für´s Nichtstun, so Obama.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Barack Obama, Syrien, G20, G20-Gipfel
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"
Berlin: Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama erhält 400.000 Dollar für Rede bei einst kritisierten Bankern
Erster Auftritt von Barack Obama nach Amtszeit: "Was war los, als ich weg war?"
Berlin: Barack Obama wird zum Evangelischen Kirchentag kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?