05.09.13 21:35 Uhr
 506
 

Vodafone will mehr Transparenz zu tatsächlicher Internetgeschwindigkeit bieten

Oftmals wird beim Internetzugang nicht die theoretisch maximale Geschwindigkeit erreicht. Das liegt an der jeweiligen Leitungsqualität beim Festnetz oder den Empfangsbedingungen beim Mobilfunk. Kunden erfahren das aber erst nach dem Vertragsschluss.

Telekommunikationsanbieter Vodafone will in Zukunft bei seinen Anschlüssen neben der maximal möglichen Geschwindigkeit auch angeben, welche Datenrate regelmäßig in einer Gegend erreicht wird. Vodafone nennt dies eine Transparenzoffensive.

Eine entsprechende Regelung, die diese Angaben aber für alle Anbieter vorschreiben könnte, wurde bereits im Mai durch die Bundesnetzagentur angeregt. Vodafone nimmt somit eine Transparenzmaßnahme vorweg, die in Kürze sowieso verbindlich werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Vodafone, Transparenz
Quelle: tarifetarife.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 21:35 Uhr von oZZ!
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Grundsätzlich begrüßenswert, aber man vermutet mittlerweile ja fast immer reines Kalkül hinter so einer Aktion.
Kommentar ansehen
05.09.2013 21:39 Uhr von Exilant33
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was auch sonst, oZZ, ^^, damit verhindert man kritische Stimmen, im Sinne von: Ja, aber wir haben vorher schon den "Regenschirm aufgespannt"! Weißt wie ich mein :)!!
Kommentar ansehen
05.09.2013 23:07 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mobilfunkanbieter sollten auf die Geschwindigkeit die bei Vertragsabschluss angeboten wird festgenagelt werden. Halten sie die nicht ein, kann der Kunde kündigen. Das wäre eine faire Lösung.
Kommentar ansehen
06.09.2013 00:29 Uhr von Norman-86
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Vodafone ist für die Tonne.. Telekom genauso..
Kommentar ansehen
06.09.2013 07:39 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Norman-86
NA hoffentlich kommst du jetzt nicht mit "1und1 ist das einzig wahre!". Welche Alternative außer Buschtrommeln schlägst du vor?

Ich bin selbst derzeit bei Vodafone (LTE), weil die halt irgendwie immer früher als die Telekom was angeboten haben. Jetzt, fast 1 Jahr nachdem ich zu Vodafone LTE gewechselt bin, bietet die Telekom endlich eine vergleichbare Geschwindigkeit übers Telefonkabel an.

Dafür hab ich bei Vodafone öfters mal Aussetzer, in dem einen Jahr sogar 2 mehrtägige Ausfälle. Die Technik scheint halt nicht ganz ausgereift zu sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?