05.09.13 20:41 Uhr
 2.984
 

Russland: Model wegen Aids getötet worden

Im Uralgebirge in Russland wurde die Leiche von dem russischen Model Julia Loshagina (28) gefunden. Seit einer Party mit ihrem Mann im August auf dem Dach ihres Penthouses ist das Model verschollen.

Auf der Party soll die 28 jährige verstört gewirkt haben. Nach ihrem Verschwinden wurde sie von ihrer Familie gesucht, nicht aber von ihrem Ehemann. Die Leiche soll verstümmelt, nackt und verbrannt gewesen sein. Zudem sagt die Obduktion das Loshagina Aids hatte.

Verdächtig ist der Ehemann. Sein Handy soll angeblich bei der Leiche gewesen sein. Außerdem tischt er dem Gericht immer wieder verschiedene Geschichten auf. Zur Verabschiedung seiner Frau kam er aus beruflichen Gründen nicht. Vielleicht war der Mord Rache für eine Aids-Infektion?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Mord, Model, HIV
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 23:17 Uhr von perMagna
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erkenne nichts, worauf sich die Überschrift stützen könnte. Die Beweggründe für diese schreckliche Tat liegen noch völlig im Dunkeln.
Kommentar ansehen
06.09.2013 00:32 Uhr von Soref
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Johnny

Ganz genau. AIDS bekommt man nur durchs rammeln. Kannst also unbesorgt weiter die Spritzen deiner Fixerkollegen benutzen.

Und ja, mir ist bewusst, dass damit die Übertragungswege immer noch nicht erschöpft sind.

[ nachträglich editiert von Soref ]
Kommentar ansehen
06.09.2013 03:29 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wuesste nicht was es da zu diskutieren gibt, da sich die News nur suf Vermutungen stuetzt. Das ist keine Diskusions-News, sondern ein Ratespiel

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?