05.09.13 16:44 Uhr
 672
 

China: 400 Millionen Chinesen sprechen kein Chinesisch

Mehr als 400 Millionen Chinesen können sich nicht in der offiziellen Landessprache Mandarin, auch vereinfacht Chinesisch genannt, ausdrücken. Ein Großteil der Restbevölkerung würde nur mangelhaft Mandarin sprechen.

Zu diesem Schluss kommt der staatliche Nachrichtensender "Xinhua", der die Zahlen am heutigen Donnerstag veröffentlichte. Vor allem in ländlichen Gegenden und in Gebieten mit ethnischen Minderheiten, spreche kaum jemand Mandarin.

Die Regierung probiert schon seit Jahren Mandarin überall als Landessprache einzuführen. Ob dies allerdings jemals gelingen wird ist fraglich, da man in China Tausende Dialekte und einige Dutzend unterschiedliche Sprachen spricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Sprache, Chinesisch, Mandarin
Quelle: ewn.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 16:49 Uhr von Strassenmeister
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Und weiter!Viele Bewohner Deutschlands sprechen kein deutsch!
Kommentar ansehen
05.09.2013 16:59 Uhr von Freimaler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja das ist traurig und liegt wohl an ihrer kommunistischen Erziehung die es ja nie wollte etwas nationales zu erlernen.Unser Englisch-deutsch ist ja auch schon eine Form von einer EU-Sprache statt deutsch zum Beispiel der Job-Center oder der City-Point und das Handy sowie die Bahn-Card und und und alles kein deutsch leider mehr die Jugend kennt es nur noch so wir sind auch auf diesem Weg leider........

[ nachträglich editiert von Freimaler ]
Kommentar ansehen
05.09.2013 17:35 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
""ausser ein paar worte wie messer, waffe, mutter""

Und das auch noch undeutlich.
Kommentar ansehen
06.09.2013 10:44 Uhr von Erdnuss
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Silvi86
In Hong Kong selbst verstehen die wenigsten Mandarin. Die sprechen dort Kantonesisch. Das in der News angesprochene Problem trifft deshalb auch dort zu.
Wenn du mit den meisten dort Englisch sprechen konntest hattest du offenbar Glück. Ich hab meistens ein ahnungloses Kopfschütteln geerntet, vor allem außerhalb der Innenstadt. Nur ca. 30% dort können Englisch und von denen die meisten auch nicht sonderlich gut.
Kommentar ansehen
10.09.2013 14:14 Uhr von schreivogl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ha das ist ja wie in Deutschland... ;-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?