05.09.13 16:44 Uhr
 669
 

China: 400 Millionen Chinesen sprechen kein Chinesisch

Mehr als 400 Millionen Chinesen können sich nicht in der offiziellen Landessprache Mandarin, auch vereinfacht Chinesisch genannt, ausdrücken. Ein Großteil der Restbevölkerung würde nur mangelhaft Mandarin sprechen.

Zu diesem Schluss kommt der staatliche Nachrichtensender "Xinhua", der die Zahlen am heutigen Donnerstag veröffentlichte. Vor allem in ländlichen Gegenden und in Gebieten mit ethnischen Minderheiten, spreche kaum jemand Mandarin.

Die Regierung probiert schon seit Jahren Mandarin überall als Landessprache einzuführen. Ob dies allerdings jemals gelingen wird ist fraglich, da man in China Tausende Dialekte und einige Dutzend unterschiedliche Sprachen spricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Sprache, Chinesisch, Mandarin
Quelle: ewn.co.za

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein