05.09.13 15:48 Uhr
 138
 

Patrick Odier: Spezielle Schweizer Standards sind überholt

Die Schweizer Banken sind bereit das Bankgeheimnis endgültig aufzugeben (ShortNews berichtete).

"Wir müssen stattdessen tun, was international üblich und verständlich ist. Dem Prinzip nachzuleben, dass alles was nicht verboten ist, erlaubt ist, hat sich als falsche Interpretation der Rahmenbedingungen herausgestellt", so Patrick Odier, der Präsident des Bankenverbandes.

Wenn der automatische Informationsaustausch von Steuerdaten internationaler Standard wird, wollen sich auch die Schweizer Banken daran beteiligen, erklärte Odier weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Bankgeheimnis, Patrick Odier
Quelle: www.tageblatt.lu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 17:51 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die tun gerade so als ob das eine Vernunftentscheidung wäre.
Der Rest der Welt hat nur endgültig die Schnauze gestrichen voll, dass die Schweizer sich liebevoll um die anderswo hinterzogenen Steuermilliarden kümmern.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?