05.09.13 14:28 Uhr
 8.144
 

Diepholz: Mumie vom Dachboden - Expertenmeinung - Es ist ein bizarres Mischwesen

Seit Tagen sorgt eine Mumie für Schlagzeilen, die in Diepholz auf einem Dachboden gefunden wurde. Nun schaltet sich einer der berühmtesten Ägyptologen Europas, Erich von Däniken, in die Diskussion ein.

Er ist sich sicher, dass es sich bei dem Wesen um ein mysteriöses Mischwesen handelt. Er glaubt, es ist halb Mensch halb Tier.

Grund für diese Äußerungen sind neue Erkenntnisse. Denn entgegen erster Behauptungen besitzt die Mumie keinerlei Wirbelsäule.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Experte, Mumie, Dachboden
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 14:35 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
Seit wann ist EvD Ägyptologe?

Der ist "nur" Hotelfachmann und ein ganz brauchbarer SciFi-Autor.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:35 Uhr von nchcom
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Erich Anton Paul von Däniken "einer der berühmtesten Ägyptologen Europas,"

Ich lach mich schief, seine Thesen sind nie wissenschaftlich bewiesen worden.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:37 Uhr von TheRealDude
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott! Vielleicht ist es der Schweinebärmann!!!!
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:37 Uhr von Sirigis
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
Quelle - Murks.
Däniken ein Ägyptologe? - Doppelmurks.
Dänikens Theorie? - Dreifachmurkshochzehn.
Danke nein.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:41 Uhr von Pistensau96
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Steht auch in der Quelle so, aber Erich von Däniken ist sicher nicht für Ägyptologie bekannt, sondern für abstruse Ufo- und Außerirdischentheorien. Er versucht zwar immer, sich den Anschein zu geben, wissenschaft vorzugehen, aber in Wirklichkeit dreht er sich die Fakten immer so zurecht, wie sie ihm gerade passen. Und das ist immer: Aliens waren auf der Erde und so ziemlich alles ist übernatürlich.

Lustigerweise wirft er genau das seriösen Wissenschaftlern vor: Nicht objektiv an an die Faktenlage heranzugehen und dadurch gewisse Erkenntnisse von vorneherein auszuschließen.

Edit: Rechtschreibfehler

[ nachträglich editiert von Pistensau96 ]
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:44 Uhr von Hirnfurz
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Rückgrad?

War bestimmt ein Politiker
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Mischwesen....kein Rückgrad....

Erklärt das vielleicht das Verschwinden von Haberal?

Erich wirds schon rausfinden....wie immer....in seinem neuen Buch....

:-))
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:52 Uhr von schmiergel
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
"Was nicht sein darf, kann nicht wahr sein"
Der Däniken mag teilweise über das Ziel hinaus schießen, doch die etablierte Wissenschaft ist da nicht viel besser. Wer sich mit der Thematik mal wirklich beschäftigen würde kommt da auch ganz alleine hinter, dass insbesondere bzgl. Ägypten SEHR viel nicht stimmt und nicht stimmen kann. Das was dort als "wissenschaftlich" bezeichnet wird, wurde schon mehrfach von "echten" Experten wiederlegt, findet aber keinen Zugang in die Öffentlichkeit, weil es halt nciht sein darf.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:54 Uhr von Lucianus
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Da findet einer eine Mumie auf seinem Dachboden? So im ernst jetzt? Wenn ich mir vorstelle, ich wäre als Kind mal auf den Dachboden getapert, weil ist spannend und gruselig und so ... und hätte dann so ein länglichen Kasten aufgemacht .. und da wäre ne Mumie drin gewesen ...
Ich hätte mich dermassen eingepisst ... und vermutlich noch 3 Tage später das schreien nicht gelassen ...

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
05.09.2013 15:12 Uhr von kingoftf
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
In Erich von Dänikens Schädel wohnt auch ein Mischwesen, halb Gehirn, halb Brötchen
Kommentar ansehen
05.09.2013 15:14 Uhr von schildzilla
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
“Schon die alten Ägypter erkannten den Vorteil von Sex mit Tieren...“
Kommentar ansehen
05.09.2013 15:24 Uhr von gugge01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte nicht vor ein paar Tage jemand die Vermutung geäußert das es sich um einen Medizinisch esoterischen Scherz aus den Zwanzigern handelt?

Damals soll es in Freimaurerkreisen so einen „ Atlantis-Kristallschädel /Schlangenmensch von Amazonas / Verlorene Welt Hochplateau / Schatzsucher/Expeditionsschwindel“ gegeben haben.

Vielleicht war das eine der vorbereiteten „Beweise“?
Kommentar ansehen
05.09.2013 15:43 Uhr von tom_bola
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Erich von Däniken ein Experte?

Für was, Gläser polieren?
Kommentar ansehen
05.09.2013 15:58 Uhr von -Count-
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ach herrje, der alte Spinner von Däniken lebt auch noch?^^ Diesem Pseudowissenschaftler sollte man nicht allzu viel Beachtung schenken, man bekommt höchstens Kopfschmerzen von seinen hanebüchenen Fantastereien.
Kommentar ansehen
05.09.2013 16:00 Uhr von symphony84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Krebsmenschen ^^
Kommentar ansehen
05.09.2013 17:00 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hab bei uns auf dem Dachboden einen Wolpertinger gefunden, den kann er sich auch gleich anschauen....
Kommentar ansehen
05.09.2013 17:01 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich liebe Däniken. Man kann ihm stundenlang zuhören, da er sehr spannend erzählt. In den 80er hat man ihn fast verehrt.
Mich interessiert vielmehr wie die Mumie auf die Dachkammer gekommen ist. Und sprechen wir nicht von einer zeit von vor 5000 Jahren?
Kommentar ansehen
05.09.2013 17:25 Uhr von Danymator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun schaltet sich einer der berühmtesten Ägyptologen Europas, Erich von Däniken, in die Diskussion ein."

*ROFL*
Kommentar ansehen
05.09.2013 17:39 Uhr von GroundHound
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Erich von Däniken ist KEIN Ägyptologe, sondern nur ein Science-Fiction-Autor.
Kommentar ansehen
05.09.2013 18:17 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Wisst ihr was, am Ende sind Wissenschaft, Medien ectr., eben die Verantwortlichen durch mangelnde Aufklärung daran schuld, dass es Leute wie diesen Däniken überhaupt gibt und mit seinen wilden Geschichtsinterpretationen Sehnsüchte bei vielen Menschen hervorruft."

Nein, am Erfolg von Däniken oder Verschwörungstheorien ist nur die Sensationsgier der Leute schuld, die evtl. aus Langeweile lieber an etwas aufregenderes Glauben wollen als an logische oder wissenschaftliche Erklärungen. Oder an "Wir wissen es nicht."

Natürlich kann man annehmen, dass die Nasca-Linien oder die Pyramiden unter Anleitung von überlegenen Außerirdischen gebaut wurden.
Ob das besser ist, nur weil die Wissenschaft keine befriedigende oder exklusive Antwort auf bestimmte Fragen gibt, bleibt offen.

Ob es an der mangelnden Bildung liegt, dass die Leute oft nicht verstehen, dass Wissenschaft nicht immer eindeutige und klare Antworten liefert, kann ich dir auch nicht sagen.
Kommentar ansehen
05.09.2013 20:15 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist wenn es einfach nur eine Fälschung ist?

https://www.youtube.com/...

Platz 4 ist der Gigant von Gardiff eine übergroße Mumie.

Viele fälschungen haben sogar renomierte Wissenschaftler zu fall gebracht.
Kommentar ansehen
05.09.2013 22:32 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Erich von Däniken macht aus jedem Schwachsinn ein Buch, ein Experte ist der nicht.
Kommentar ansehen
06.09.2013 07:54 Uhr von dea78
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch, woher dieser Scharlatan die Untersuchungsergebnisse kennen will. Kein ernstzunehmender Wissenschaftler will doch mit dem zu tun haben .... Als Kind habe ich auch was von dem gelesen ... und selbst da fand ich es komisch, dass er behauptet hat, Sodom und Gomorra seien von Ausserirdischen mit Atombomben vernichtet worden (ein Zufall, dass das entsprechende mitten im kalten Krieg entstanden ist - 1968?)
Das einzige, was man dem Mann zugute halten kann, ist der Unterhaltungswert ... immerhin kann er recht kurzweilig erzählen.

--
Übrigens ist es das Rückgrat, nicht Rückgrad... nur so nebenbei.
Kommentar ansehen
06.09.2013 08:11 Uhr von DerMaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mumien wurde doch früher alles mögliche entnommen, im alten Ägypten z.B. das Gehirn. Warum sollte man dann nicht auch mal die Wirbelsäule rausgenommen haben?
Kommentar ansehen
06.09.2013 09:08 Uhr von napf2010
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Däniken,Bild, jetzt fehlt nur noch RTL

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?