05.09.13 13:01 Uhr
 628
 

BMW und Peugeot beenden ihre Partnerschaft beim Motorenbau

Laut einem Sprecher des Autobauers BMW wird die Partnerschaft mit Peugeot nicht über das Jahr 2016 hinausgehen.

Dann will BMW eigene Drei- und Vierzylindertriebwerke bauen. Zudem arbeiten die Münchner an einem eigenen Motoren-Baukasten.

Die dann selbst entwickelten Dreizylinder sollen in Zukunft auch den Mini antreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: BMW, Motor, Peugeot, Partnerschaft
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 14:50 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wird auch Zeit.

Die THP Motoren von BMW und Peugeot waren das reine Grauen auf beiden Seiten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?