05.09.13 12:00 Uhr
 127
 

Spanien: Opel, VW und viele andere Autoproduzenten im Fokus der Kartell-Behörde

Die spanische Kartell-Behörde CNC gab bekannt, dass wegen möglicher Preisabsprachen gegen die Autohersteller Opel und Volkswagen und weitere namhafte Autoproduzenten ermittelt wird.

Außer VW und Opel werden noch die Hersteller Peugeot, Toyota, Ford, Nissan, Chrysler, Chevrolet, Fiat und Renault genannt. Darüber hinaus gehen die Ermittlungen auch gegen Auslieferer und einige Verbände.

Die Wettbewerbshüter gaben bekannt, dass bei Prüfungen im Juni und Juli Unterlagen sichergestellt worden sind, die die Autoproduzenten belasten.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spanien, VW, Opel, Behörde, Kartell
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?