05.09.13 11:48 Uhr
 376
 

Frankfurt: Salafist Pierre Vogel darf nun doch predigen

Der radikal-salafistische Prediger Pierre Vogel darf nun doch in Frankfurt predigen. Die Salafisten werden wie geplant am Samstag eine Kundgebung in der Frankfurter Innenstadt abhalten.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt widerrief am Mittwoch das von der Stadt ausgesprochen Verbot. Die Stadt Frankfurt hatte, den auf dem Roßmarkt angemeldeten "Islamischen Friedenskongress" untersagt.

Laut dem Verwaltungsgericht sei dieses Verbot rechtswidrig. Das Versammlungsverbot könne nur als letztes Mittel benutzt werden. Die Stadt Frankfurt habe nicht beweisen können, dass die öffentliche Sicherheit gefährdet sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankfurt, Salafist, Kundgebung, Pierre Vogel
Quelle: www.fr-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 12:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Andere Haarfarbe und andere Bartform, dann passt auch das Bild....

[edit]

*hust*


Aber solange es wieder eine Gegendemonstration der muslimischen Verbände gibt, oder wenigstens eine entsprechende offizielle Stellungnahme, ist ja alles nicht so schlimm....^^
Kommentar ansehen
05.09.2013 12:47 Uhr von ElChefo
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Frage mich, was ein Redner heute noch reden muss, um als radikal und Gefahr für die gesellschaftliche Ordnung zu gelten?

Mehr als einmal hat Vogel erklärt, das die Sharia für einen Moslem höheren Wert als das Grundgesetz hat, mehr als einmal hat er mit bekannten Radikalen zusammengearbeitet (...etwa Abou Nagie, und Bilal Philips...), mehr als einmal hat er recht eindeutige Reisen in recht eindeutige Regionen unternommen, mehr als einmal sympatisierte er öffentlich mit klar homophoben Standpunkten bishin zur Ermordung von LGBT, die Liste liesse sich beliebig fortführen.

Wieviel klarer muss man sich denn noch positionieren, bevor mal was unternommen wird und nicht gleich wieder weichgespült wird?
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:01 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:08 Uhr von Brotfoto
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig für Deutschland.

wieso dürfen die ungestraft gegen das Land hetzen was ihnen Nahrung, Wohnung, Geld und Bildung gibt.
Bloß leider werden diesen Vogel nicht mehr los.
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:21 Uhr von ElChefo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
BlackMamba

Der BND ist nicht umsonst der Auslandsnachrichtendienst (Betonung liegt auf "Auslands-"). Was hat der mit Pierre Vogel zu tun, wenn dieser in Deutschland eine Veranstaltung durchführen will?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:32 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
ElChefo :)

Die ganze Zeit sagen deine Kameraden, dass er abgeschoben werden sollte:) wo ist das Problem
BND=Bundesnachrichtendienst
wo steht was von Ausland?
strg+f findet es auch nicht.
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:44 Uhr von ElChefo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Blackmamba

..."meine" Kameraden!?
Woher kennst du denn die?
...und da keiner "meiner" Kameraden auf SN aktiv ist, kann auch keiner von denen die Abschiebung gefordert haben. Was nebenbei auch Schwachsinn ist. Pierre Vogel ist Deutscher.

"BND=Bundesnachrichtendienst
wo steht was von Ausland?"

Wenn du das nicht weisst, solltest du dich nicht darüber auslassen. Der Bundesnachrichtendienst ist der Auslandsgeheimdienst. Wenn du schon wichtig klingen willst - oder dem ganzen eine verruchte, geheime Note geben willst - sag doch bitte Bundesamt für Verfassungsschutz. Klingt nicht so spektakulär, ist aber näher an der Wahrheit. Aber - wie enttäuschend - auch das BfV kann Pierre Vogel nicht abschieben.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:08 Uhr von Brotfoto
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ok das mit der Bildung nehme ich zurück.
Kommentar ansehen
06.09.2013 06:36 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Demonstrationen gehören nicht ins Land. Salafisten gehören nicht ins Land. Alle Salafisten ausweisen.
Kommentar ansehen
06.09.2013 07:05 Uhr von Maxheim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man braucht solche Veranstaltungen, um sich einen Überblick über die Szene machen zu können. Vogel wird hier sicherlich nichts zwitischern, weshalb er mit dem Gesetz in Konflikt käme. Wetten, dass er an dem Tag jede Menge Kreide fressen wird. Und die Begründung der Stadtverwaltung Frankfurt muss wirklich dünne gewesen sein, sonst hätte das Verwaltungsgericht das Verbot nicht gekippt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?