05.09.13 06:25 Uhr
 570
 

Auch Juden und Muslime folgen Gebetsausruf für Frieden von Papst Franziskus

ShortNews berichtete bereits über den Aufruf zum Gebet für Frieden in Syrien und der Welt von Papst Franziskus am kommenden Samstag. Nun hat Ahmad Badreddin Hassou, der Großmufti von Damaskus, erklärt, dass auch die Sunniten Syriens diesem Friedensruf folgen würden.

Ahmad Badreddin Hassou erklärte weiter, dass er selbst gerne an dem gemeinsamen Gebet auf dem Petersplatz teilnehmen würde. Sollte dies jedoch nicht möglich sein, so wolle er die Initiative des Pontifex von Syrien aus unterstützen wollen.

Ähnlich äußerte sich der römische Oberrabbiner Riccardo Di Segni. So würden auch die jüdischen Gläubigen den Aufruf zum Frieden im Nahen Osten unterstützen. Auch die Christen in Syrien werden sich an dem gemeinsamen weltweiten Gebet beteiligen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frieden, Unterstützung, Papst Franziskus, Muslime, Juden
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.09.2013 06:25 Uhr von blonx
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Der Großmufti von Damaskus meinte weiter, dass Franziskus sich mit diesem Gebetsaufruf "gegen alle, die das strahlende Licht des Glaubens, der Liebe zum Nächsten, des Erbarmens und des Friedens verstecken" stellen wolle.
Kommentar ansehen
05.09.2013 08:04 Uhr von One of three
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Großmufti zusammen mit Franziskus auf dem Petersplatz beten würde sollte dies doch ein Zeichen sein welches muslimische Hassprediger mit ihren Tiraden nicht kleinreden können.
Zusammen mit einem Oberrabiner wäre dies ein mächtiges Zeichen für die Gläubigen dreier großer Religionen.

Schön wärs.
Kommentar ansehen
05.09.2013 08:28 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
jaja, beten, beten, hirn zertreten. und dabei schnallt niemand, dass religion bei vielen konflikten meist überhaupt erst die ursache ist.
Kommentar ansehen
05.09.2013 08:45 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Papst? huhhh, passt auf eure Kinder auf.
!!!Versteckt die!!!!
Kommentar ansehen
05.09.2013 10:08 Uhr von Memphis87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
DAS wäre einmalig wenn sie wirklich zusammen beten würden. Die Radikalen jeglicher Religionen, die Hass und Angst verbreiten gehören erschossen. Denn sie machen die Welt schwerer als es sowieso schon ist. DAnke Blonx für die Nachricht.
Kommentar ansehen
05.09.2013 10:30 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na dann ist ja alles geregelt. Ich meine wann in der Weltgeschichte hat beten nicht geholfen etwas zu erreichen, ich kann mich an kein einziges Gebet erinnern das nicht sofort alles besser gemacht hat.
Kommentar ansehen
05.09.2013 10:46 Uhr von Memphis87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
maxyking

ich denke dein Kommentar ist von sarkastischer Natur. Selbst wenn man nicht religiös ist, sollte man verstehen das hier ein Zusammenhalt der abrahamischen Religionen gefördert werden könnte. Die, die sich bekriegen sind nunmal die Juden, Moslems und Christen. Daher wäre es auch mein Wunsch das diese sich besser vertragen. Ein gemeinsames Gebet wäre meines erachtens ein schritt zum Frieden auf diesem Planeten.
Kommentar ansehen
05.09.2013 11:34 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Memphis87

Da liegst du 100 % Richtig du Fuchs.
Wenn sie alle zusammen Beten sich hinterher anschauen und lachen weil sie merken was für ein Unsinn beten ist dann wäre das eine positive Entwicklung. Wenn sie aber alle nur Beten und hoffen das der Unsichtbare Mann im Himmel irgendwas verbessert dann ist es reine Zeitverschwendung und ein fauler Weg sich besser zu fühlen denn man hat ja gebettet was soll man den noch tun, nicht war. Ach ja in Syrien sind es doch so viel ich verstehen Moslems und Moslems die sich die Birne einschlagen.
Kommentar ansehen
05.09.2013 12:05 Uhr von Memphis87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also soweit ich es verstanden habe sind es Terroristen die nicht wegen ihrer Glaubensüberzeugung gegen das Assad Regime kämpfen sondern des Geldes wegen, deren Finanzquelle Katar, Arabien, USA, Europa, und Israel sind.

Mich persönlich greifst du mit deinen Kommentar an, da ich gläubig bin, aber das sei daher gelassen ;).
Kommentar ansehen
05.09.2013 12:27 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und so weit ich weiß schließt Terrorist sein Moslem ( oder auch jegliche andere Religion auch wenn sie sich selbst gern anders darstellen) sein ja nicht aus. Ich vermute die Anzahl der geldgeilen Atheisten die in Syrien kämpfen hält sich in Grenzen.

Das du dich persönlich angegriffen fühlst ist mir egal damit musst du leben wenn du an Gott glaubst, möglicherweise solltest du damit aufhören und in der Realität ankommen.
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:09 Uhr von Memphis87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Haha ne danke ich bin so glücklich wie ich denke. Aus meiner Sicht solltest du mal aufhören so arrogant zu sein und endlich an Gott glauben.
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:32 Uhr von maxyking
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Memphis87

du kannst ja dafür beten das ich an einen Gott glaube und schauen was passiert.
Kommentar ansehen
05.09.2013 13:42 Uhr von Memphis87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe dir ein plus gegeben. wenn ich das nächste mal bete denke ich an dich :)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?