05.09.13 06:17 Uhr
 170
 

Gebetswache für Syrien: Papst Franziskus hofft auf "lauten Schrei" nach Frieden

Am gestrigen Mittwoch (04.09.2013) hat Papst Franziskus alle Christen zu einer Gebetswache für die Menschen und den Frieden in Syrien aufgerufen. Auf dem Petersplatz in Rom, vor etwa 50.000 Menschen, hat der Papst einen "lauten Aufschrei der Welt" für den Frieden gefordert.

Für diese Gebetswache, welche am kommenden Samstag (07.09.2013) stattfinden soll, hat der Pontifex alle Christen zu einem Tag des Fastens und des Betens aufgerufen. In den Gebeten soll für einen weltweiten Frieden gebeten werden, aber insbesondere für Syrien und den Nahen Osten.

Der Frieden müsse zuerst in den Herzen der Menschen beginnen und diese müssten den Wunsch nach Frieden dann in die Welt tragen, beziehungsweise schreien. Vorbild für den gegenwärtigen Aufruf zum Gebet war die Forderung vom verstorbenen Johannes Paul II im Jahr 2003 für Frieden im Irak zu beten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Papst, Frieden, Papst Franziskus, Aufruf
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?