04.09.13 20:19 Uhr
 1.120
 

Prostatakrebs: Ist das Risiko des Früherkennungs-Screenings höher als sein Nutzen?

Deutsche Urologen sind sich unsicher, ob die Früherkennungsuntersuchung für Prostatakrebs sinnvoll ist. Einerseits kann die Untersuchung Leben retten, andererseits kann sie auch einen fatalen Fehlalarm auslösen.

Die Ärzte können anhand einer Blutprobe feststellen, wie hoch das Risiko für einen Prostatakrebs ist.

Seit Einführung dieses Testes ist die Sterberate in den USA bezüglich Prostatakrebs um 35 Prozent gesunken.


WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Risiko, Früherkennung, Nutzen, Prostatakrebs, Screening
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 23:42 Uhr von Thommaehh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
etwas mehr infos wären schön gewesen.. was passiert bei dem fatalen Fehlalarm und wie oft kommt er vor? 35% weniger sterberate klingt doch gut,da müsste die Fehlerquote ja min.36% betragen wenn das Risiko höher ist..
Kommentar ansehen
08.09.2013 16:36 Uhr von Agassiz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nochmalblabla

"ein kleines Kätzchen" ?

War das dein Smartphone oder gibt es den Begriff in diesem Zusammenhang wirklich? Oder steh ich aufm Schlauch und verstehe den Witz nicht? :/

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?