04.09.13 17:28 Uhr
 208
 

Syrien-Krise lässt die Benzinpreise steigen

Im Zusammenhang mit der Syrien-Krise sind die Rohölpreise gestiegen und dies sorgte dafür, dass die Benzinpreise ebenfalls zugelegt haben.

Seit 14 Tagen bewegen sich die Benzinpreise zwischen 1,56 und 1,59 Euro je Liter, so der ADAC. Regional und Tageszeit abhängig kann es aber zu größeren Ausschlägen kommen.

Ein Liter Super E10 kostete in Deutschland zuletzt im Durchschnitt 1,592 Euro, das waren rund zwei Cent mehr als in der letzten Woche. Der Preis für Diesel legte in diesem Zeitraum ebenfalls um zwei Cent auf je Liter 1,445 Euro zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Syrien, Benzin
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 22:29 Uhr von Joeiiii