04.09.13 17:28 Uhr
 210
 

Syrien-Krise lässt die Benzinpreise steigen

Im Zusammenhang mit der Syrien-Krise sind die Rohölpreise gestiegen und dies sorgte dafür, dass die Benzinpreise ebenfalls zugelegt haben.

Seit 14 Tagen bewegen sich die Benzinpreise zwischen 1,56 und 1,59 Euro je Liter, so der ADAC. Regional und Tageszeit abhängig kann es aber zu größeren Ausschlägen kommen.

Ein Liter Super E10 kostete in Deutschland zuletzt im Durchschnitt 1,592 Euro, das waren rund zwei Cent mehr als in der letzten Woche. Der Preis für Diesel legte in diesem Zeitraum ebenfalls um zwei Cent auf je Liter 1,445 Euro zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Krise, Syrien, Benzin
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 22:29 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es gerade keine anderen Gründe für einen hohen Benzinpreis gibt, dann muß eben auch dafür die Syrien-Krise herhalten. "Seltsamerweise" fallen die Preise kaum, wenn die Krisen, die den hohen Preisen vorangingen, zu Ende sind. Am Ölpreis scheint es auch nicht mehr zu liegen, denn ob hoch oder niedrig: Das Benzin ist immer teuer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?