04.09.13 15:07 Uhr
 1.187
 

Schweiz: Messerstecher Carlos - Seine Luxus-Betreuung war illegal

Im Fall des in der Schweiz verurteilten Jugendlichen Carlos kommen immer neue Details ans Licht. Nun stellte sich heraus, dass seine Luxus-Betreuung in den letzten Wochen illegal war.

Hintergrund: Die involvierte Resozialisierungs-Firma hatte gar keine Lizenz für ihr Tun. Zwar wurden entsprechende Anträge gestellt, wurden jedoch noch gar nicht bewilligt, weil Unterlagen gefehlt haben.

Somit darf die Firma also momentan gar keine Jugendlichen vermitteln. Damit wird die Luft für die Oberjugendanwaltschaft Zürich nun dünn. Denn die muss ihr Vorgehen jetzt rechtfertigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Luxus, Messerstecher, Betreuung
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 16:25 Uhr von langweiler48