04.09.13 14:31 Uhr
 114
 

Google-Betriebssystem Android knackt die eine Milliarde-Marke

Das hauseigene Mobil-Betriebssystem Android aus dem Hause Google wurde nun über eine Milliarde Mal aktiviert. Dies gab die Firmenleitung über Senior-Vice-President Sundar Pichai via "plus.google.com" bekannt.

Wenn man von einer geschätzten Weltbevölkerung von 7,1 Milliarden Menschen ausgeht, besitzt also nahezu jeder siebte Mensch ein Gerät mit dem Betriebssystem des Suchmaschinengiganten. Damit dies auch so weiter geht, werkelt Google bereits am Nachfolger mit der Version 4.4 (ShortNews berichtete).

Selbst für Google ist diese Zahl der aktivierten Geräte ein Meilenstein. Die 4.4er Version, mit dem Namen "Kit Kat", wird sicherlich noch mehr Aktivierungen bringen. Eine Marketing-Kooperation mit dem Süßwarenhersteller ist bereits unter Dach und Fach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Milliarde, Android, Betriebssystem
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.09.2013 00:10 Uhr von Sound-X-M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das soll uns was sagen das wir zu viele handys haben jeder mensch

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?