04.09.13 07:34 Uhr
 345
 

Umfrage: US-Bevölkerung mehrheitlich gegen einen Militärschlag in Syrien

Das Pew Centerin den USA hat eine Umfrage bezüglich eines möglichen US-Militärschlags gegen Syrien durchgeführt.

Dabei kam heraus, dass 48 Prozent der Amerikaner gegen einen solchen Militärschlag sind. Somit haben die Beweise, die US-Präsident Barack Obama vorgelegt hat, die US-Bürger nicht überzeugt.

29 Prozent der US-Bürger sind für eine militärische Intervention in Syrien. 74 Prozent der Amerikaner gehen davon aus, dass ein zeitlich begrenzter Militärschlag den Verbündeten in dieser Region und den USA schaden würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Syrien, Amerikaner, Bevölkerung, Militärschlag
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 07:37 Uhr von muhkuh27
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Ist der Regierung doch scheißegal.. muss wohl irgend nen Grund haben, warum die da unbedingt rein wollen..
Kommentar ansehen
04.09.2013 07:57 Uhr von Romendacil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
29 + 74 = 103, oder?
Es gibt also Leute, die dafür sind, obwohl (oder weil!?) sie der Meinung sind, daß es nicht nur Syrien, sondern auch dem eigenen Land schadet? Kann mir jemand dies erklären?
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:18 Uhr von Mankind3
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Romendacil

Ist dir mal in den Sinn gekommen, das ihnen 2 Fragen gestellt wurden?

Einmal ob sie Dafür sind oder nicht. und dann noch ob sie meinen das ein Schlag auswirkungen auf die USA bzw. Verbündeten dort schaden würde?
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:44 Uhr von SamSniper
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
und 80% sprachen sich für den Irak-Krieg aus, auch weil ihnen erzählt wurde, das die Ölquellen eine Menge Geld in die Kassen spülen.
Eine ferngesteuerte Bestrafungsaktion gegen Chemical-Assad dagegen (um die syrische Bevölkerung vor weiteren Gas-Angriffen zu schützen) halten sie für Geldverschwendung.
Sterben wird dafür kein US-Soldat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?