04.09.13 07:00 Uhr
 20.103
 

England: Vergewaltiger erfährt von der Polizei, dass sein Opfer HIV-positiv war

Richard T. (27) brach zusammen, als er die Nachricht erhielt, dass sein Vergewaltigungsopfer schon vor seiner Tat HIV-positiv getestet war.

Thomas war am 20. Juli in Greater Manchester in das Haus einer Bekannten eingebrochen und vergewaltigte die schlafende Frau. Die Frau hatte Schlaftabletten eingenommen, wachte während der Tat auf, blieb aber bewegungslos.

Der Vergewaltiger gab die Tat sofort zu und wurde zu fünf Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Das Ergebnis seines HIV-Tests steht noch aus.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, England, Opfer, HIV, Vergewaltiger
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

49 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 07:03 Uhr von Exilant33
 
+205 | -6
 
ANZEIGEN
Ausgleichende Gerechtigkeit würde ich sagen! Soll er dran verrecken...
Kommentar ansehen
04.09.2013 07:23 Uhr von muhkuh27
 
+12 | -17
 
ANZEIGEN
Die Chance einer einsteckung liegt trotzdem noch im Promille bereich..
Kommentar ansehen
04.09.2013 07:49 Uhr von CallMeEvil
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn er jetzt wirklich HIV positiv ist hoffe ich nur, dass er nach dem Knast nicht nochmal jemanden vergewaltigt.
Kommentar ansehen
04.09.2013 07:53 Uhr von PolytoxyC
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Chance einer einsteckung liegt trotzdem noch im Promille bereich.. "

Nee nee, eingesteckt wurde doch - die Frage ist ob er sich angesteckt hat.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:06 Uhr von ph-neutral
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
gerecht wenn er sich wirklich angesteckt hat.

Trotzdem finde ich das die Haftstrafen für eine solche Tat zu gering sind.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:40 Uhr von hkc1985
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
sein vorteil er wird im knast nicht rektal vergewaltigt wenn er aids hat :)
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:49 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
som nam na (zu deutsch selbst schuld)
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:01 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Geschieht ihm sowas von recht.
Wenn das jetzt in den USA und nicht in England passiert wäre würde er vermutlich die Frau wegen Körperverletzungn anzeigen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:13 Uhr von DerS
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Karma strikes back :)
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:45 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der @autor ist lustig. Erst Richard T. - dann Thomas - also wie in der Quelle Richard Thomas. Warum nicht gleich so
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:57 Uhr von blabla.
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Beste News der Woche! HIV FTW

Die hard MoFo
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:10 Uhr von keakzzz
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
"Wer findet den Fehler ... ?"

niemand.

aus der Quelle:
""She froze and no words were exchanged. He pulled up his shorts and left," said prosecutor Harry Pepper."

für dich vielleicht unglaublich, aber nicht jedes Vergewaltigungsopfer schlägt und tritt direkt um sich, sondern viele sind auch einfach in einer Schockstarre (das gilt ja nicht nur für Vergewaltigungen sondern das passiert unzähligen Menschen in den verschiedensten Notsituationen). Das macht es aber nicht weniger zu einer Vergewaltigung.

denn gerade in diesem Fall sind die "Rahmenfakten" doch klar: er ist unaufgefordert mitten in der Nacht in das Zuhause einer Person eingedrungen (zu der er, wenn ich die Quelle richtig deute zuvor auch keinerlei sexuelle Beziehung hatte) und hat angefangen, Sex mit ihr zu haben, obwohl sie eindeutig weggetreten war. ergo: eindeutige Vergewaltigung.
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:15 Uhr von Pantherfight
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Yeah, endlich mal eine gute nachricht...am Besten jedem Vergewaltiger HIV spritzen als Strafe...das wäre doch mal eine Abschereckung.
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:22 Uhr von Ishkur
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die Kommentare sind mal wieder typisch, denken von der Wand bis zur Tapete... Ganz toll wenn er sich angesteckt hat, dann bekommt er nämlich die mehrere 10.000€ teuren Medikamente bezahlt. Super Sache!
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:31 Uhr von HeltEnig
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Bild spricht ja Bände...
Tja so ein Scheiß auch wa? Geschieht dir völlig Recht!

5 Jahre und 4 Monate Haft + AIDS = Lebenslang
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:45 Uhr von flc.gizmo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum wird der Mann im ersten Satz als "Richard T." bezeichnet, um dann im zweiten Absatz "Thomas" genannt zu werden? Ist das ein neuer Schreibstil?
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:55 Uhr von inutil
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:59 Uhr von maxyking
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich will ja nichts sagen aber die Todesstrafe für Vergewaltigung halte ich dann doch für etwas übertrieben. Auf der einen Seite wird immer gebrüllt wenn die Mittelalter Moslems mal wieder jemanden steinigen anderseits schreit man hier danach das Vergewaltiger sterben sollen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:00 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
5 Jahre Haft mit anschließender lebenslanger Krankheitsverwahrung. So is Recht!
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:12 Uhr von Trueman80
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sicher ist er selbst schuld und hat es sich verdient. aber ihr seid alle nicht wirklich auf dem laufenden, oder?

in afrika stirbt man vielleicht noch in kurzer zeit an aids.

in westlichen gefielden, gibt es mittlerweile so gute und teure medikamente, die von der krankenkasse bzw. der gesellschafft übernommen werden, das man damit ein langes, erfülltes leben auf kosten der allgemeinheit führen kann.

was völlig in ordnung ist, wenn man für seine ansteckung nichts kann.
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:16 Uhr von GroundHound
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Muahahahahahaha!
Kein Mitleid, wenn er sich angesteckt hat!
Ich bin ein Gegner der Todesstrafe, weil nie ausgeschlossen werden kann, dass es einen Unschuldigen trifft.
Aber hier wird ihn (hoffentlich) der Virus töten, den er sich bei der Tat zugezogen hat. Da kann es logischer Weise keinen Irrtum geben.
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:17 Uhr von freshmanwb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Oh yeah, ich liebe es. Hat er verdient, dieser Spast
Kommentar ansehen
04.09.2013 12:09 Uhr von BadMonkey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@muab
da gibt es auch andere Möglichkeiten :D

Wenn schon das Gericht nicht hart durchgreift... hoffe ich das es die Natur macht!
Kommentar ansehen
04.09.2013 12:34 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
komisch das vor allem hier keiner seine Religion erwähnt, ganz besonders der-brain
Kommentar ansehen
04.09.2013 12:36 Uhr von Jason31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Es ist in der Tat so, das Menschen im Tiefschlaf bewegungsunfähig sind. Grund dafür ist ein Botenstoff den - glaube ich - die Hirnanhangsdrüse ausschüttet. dieser Stoff fürt technisch gesehen zu einer Lehmung des Körpers, wobei Atmung und Herzschlaf erhalten bleiben.
Grund dafür ist, das wir sonst im Schlaf (während der Traumphasen) wild um uns schlagen würden - je nach art des Traums.
Wacht man in so einer Phase plötzlich auf (was bei manchen Menschen dann schon gar nicht so einfach herbeizuführen ist) bleibt diese Lehmung einen Moment lang erhalten (bis zu Minuten).

Deswegen ist die von dir in Frage gestellte Äußerung keines wegs abwägig.

@Topic
"Gerechte Strafe" möchte man meinen, allerdings habe ich so die Befürchtung - gerade bei derartigen Personen die ihren Kampfstachel nicht an die Leine gelegt bekommen - dass er zukünftig noch andere damit anstecken könnte...

Refresh |<-- <-   1-25/49   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?