04.09.13 06:11 Uhr
 498
 

Mobilfunkanbieter: Telekom hat das beste Handynetz

"Chip Online" hat einen Test über die Mobilfunknetze gemacht. Dabei kam heraus, dass die Deutsche Telekom das beste Handynetz hat. Für den Test wurden Tester in mehrere Städte und Dörfer geschickt, die dort probieren sollten, zu Telefonieren.

Auch die LTE-Netze gingen mit zehn Prozent in die Wertung ein. Auch dort siegte die Deutsche Telekom.

Auf Platz zwei Landete Vodafone vor o2 und E-Plus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, Telekom, Mobilfunkanbieter, Handynetz
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.09.2013 06:34 Uhr von Kurti56
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Welch Wunder wo die Telekom doch über Jahre das Monopol auf diesem Sektor hatte.
Kommentar ansehen
04.09.2013 07:48 Uhr von pjh64
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Kurti56:

Sie hat das Monopol immernoch. Jeder andere Anbieter
ist im Festnetz- und DSL-Bereich darauf angewiesen, die Leitungen anzumieten, während die Telekom die Preise vorgibt. Nur so ist es überhaupt möglich, daß sie im ländlichen Bereich fast immer die einzigen sind, von denen man überhaupt Internet beziehen kann. So hat jedes Land seinen Monopolisten, in Japan ist es DoCoMo in Deutschland die Telekom, in den USA ist es AT&T, usw.. das selbe Prinzip in jedem Land.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:28 Uhr von DJCray
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Prinzip Monopol lasse ich nicht gelten.

Das D-Netz ging fast zeitgleich mit der Telekom und D2-Mannesmann los.

Trotzdem war Mannesmann in Sachen Qualität hinter der Telekom.

Das Prinzip war klar. Möglichst wenig investieren für maximalen Profit.

Und heutzutage gilt das für fast alle neuen Techniken (UMTS/LTE).

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:34 Uhr von Darkman149
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pjh64: hier gehts aber um das Handynetz und nicht um das Festnetz! Und da hat jeder Anbieter sein eigenes Netz. Somit hätten auch O2 und e-Plus locker ein paar Funktürme mehr aufstellen können um eine bessere Netzabdeckung zu erreichen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:44 Uhr von Darkman149
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami13: woran machst du denn den schlechten Service fest? Ich hatte schon ein paar Mal mit dem Service der Telekom zu tun und musste nie lange warten. Weder in irgendwelchen Warteschleifen noch auf Antworten auf meine Mails. Und was die Geräte angeht: meinst du damit die Handys, die angeboten werden? Da nehmen sich meiner Meinung nach die Anbieter allesamt nicht mehr viel. Und preislich gesehen ist die Telekom ab und an sogar günstiger bei den Gerätepreisen als alle anderen Anbieter. Auch hier kann ich nichts minderwertiges oder überteuertes erkennen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:52 Uhr von pjh64
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Darkman149:

Auch Funktürme brauchen ihre Anbindung an
das Glasfasernetz, wo wir wieder bei der Telekom wären. Denn 3 mal darfst du Raten, wer diese Zugänge "gegen Entgelt" bereitstellt ;)

Darum kann man den Handy- und Festnetzbereich so sauber nicht voneinander trennen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:59 Uhr von Darkman149
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@pjh64: Und genau da sind wir wieder an dem Punkt wo ich sage, dass das Telefonnetz als solches nicht in die Hand eines privatwirtschaftlichen Unternehmens, sondern in die Hand des Staates gehört! Und der vermietet dann das Netz an den, der es mieten will. Da wäre es dann auch vollkommen egal ob dieser "Mieter" die Telekom, Vodafone oder sonst irgendein Anbieter ist. So ließe sich meiner Meinung auch der Breitbandausbau vernünftig betreiben und wir müssten uns von niemandem irgendwelche dämlichen Ausreden anhören wieso denn gerade in ländlichen Gebieten der Ausbau "so schwierig" ist.
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:09 Uhr von pjh64
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast vollkommen Recht, Darkman149.

Die Telekommunikation und vorallem das Internet sollten
aufgrund ihrer Bedeutung für die heutige Gesellschaft, als
allgemeines Gut betrachtet werden, und die Leitungen
gehören entsprechend in die öffentliche Hand.
Kommentar ansehen
05.09.2013 14:45 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami
Seit wann verkauft die Telekom eigene Handys?
Die vertreiben nach wie vor Handys von Apple, Samsung, Nokia, LG, Motorola und da dürfte so ziemlich jede Qualität dabei sein

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?