03.09.13 21:26 Uhr
 498
 

Eifel: Inlineskaterin stürzt und stirbt an ihren Verletzungen

Eine 30 Jahre alte Inlineskaterin erlag am heutigen Dienstag ihren schweren Verletzungen, die sie am vergangenen Sonntag bei einem Unfall erlitten hatte.

Das Unglück geschah bei einem autofreien Erlebnistag "Lustiges Prümtal".

Hier hatte sich die Frau von einem Radfahrer ziehen lassen und war anschließend gestürzt. Dabei erlitt sie schwere Kopfverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Eifel, Unfalltod, Kopfverletzung, Inlineskates
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 21:55 Uhr von HelgaMaria
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also das liest man auch nicht oft....jemand stürzt mit den Inlinern und stirbt.

Ich fahre selbst diese Dinger, neben dem Skateboard, und falle auch gelegentlich hin, aber außer paar Kratzer ist bisher nichts passiert.

Das man dabei tödlich verunglücken kann gibt mir schon zu denken. Bisher hab ich dieses Hobby als harmlos empfunden.
Kommentar ansehen
03.09.2013 22:04 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die sich hat ziehen lassen, kann alles mögliche gewesen sein.

Zudem muss man bei einem Sturz nur unglücklich aufkommen. Wenige Zentimeter früher oder später aufzuschlagen kann den Unterschied zwischen Bordsteinkante (Tot) oder Rasenfläche (Leben) bedeuten.
Kommentar ansehen
04.09.2013 03:31 Uhr von langweiler48
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Tuepscha ...

hast du das Opfer persoenlich gekannt, oder kennst du die Familie? Nein! Was soll denn deine Beileidsbekundung hier in diesem Forum? Kondolieren macht man persoenlich oder man kann dies nicht, benutzt man eine Trauerkarte.

Auch Aeusserungen, wie tut mir sehr leid ist eine abgedroschene Floskel. Normalen Menschen tut der Tod einens anderen Menschen immer leid, das muss man nicht noch extra herausposaunen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?