03.09.13 21:22 Uhr
 282
 

Dortmund: Schweinedärme sorgen für Stau auf der A1

Am heutigen Dienstagnachmittag kam es auf der Autobahn A1 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Schwerte zu einem Unfall zwischen zwei Lastwagen.

Verletzte gab es bei diesem Unfall nicht. Die Fahrzeuge wurden allerdings schwer beschädigt.

Ein LKW hatte Schweinedärme geladen, die sich auf der Fahrbahn verteilten. Infolge der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen wurde die Autobahn teilweise (mindestens bis 21:00 Uhr) gesperrt und es bildeten sich lange Staus.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autobahn, Verkehrsunfall, Stau, Lastwagen
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 22:14 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
2 Tonnen Schweinedärme und 3 Tonnen Erbrochenes mussten anschließend von der Fahrbahn entfernt werden...
Kommentar ansehen
03.09.2013 23:28 Uhr von helldog666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl058
Das war "ein" LKW, 1er, uno, deswegen wird die Wurst nicht teurer, eher wegen der Konkursverschleppung des Systems.
Kommentar ansehen
04.09.2013 03:35 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Titel der News finde ic h auch zum kotzen, denn nicht die Scheinedaerme verursachten den Stau, sondern ein Unfall. Das ist primaer.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?