03.09.13 21:08 Uhr
 196
 

NSA-Skandal: Brasilien und Mexiko wollen mit den US-Botschaftern sprechen

Aufgrund des NSA-Späh-Skandals hat das Land Brasilien den US-Botschafter einbestellt.

Mexiko hat wegen neuen Enthüllung Edward Snowdens nun dasselbe getan.

Die NSA soll vor allem die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff sowie den mexikanischen Präsidenten Pena Nieto bespitzelt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Brasilien, Mexiko, Überwachung, Botschafter, NSA, Edward Snowden, NSA-Affäre, Dilma Rousseff
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 21:09 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was interessiert das die USA ???
Kommentar ansehen
04.09.2013 00:55 Uhr von Justus5
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum bestellt in Deutschland niemand den US-Botschafter ein?
Kommentar ansehen
04.09.2013 03:49 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Justus5 ....

Deine Frage ist schnell beantwortet. Die haben keine Fragen die wussten das von Anfang an.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?