03.09.13 19:53 Uhr
 325
 

Berlin: Auf der Flucht vor der Polizei an einen Baum gerast

Bei der Flucht vor der Polizei raste ein Fahrer am heutigen Dienstag mit seinem Phaeton an einen Baum. Die drei Insassen wollten flüchten, konnten aber von der Polizei festgenommen werden. Im Fahrzeug wurden diverse Drogen und Einbruchswerkzeuge gefunden. Die Verhafteten wurden auf Drogenkonsum getestet.

Der 23-jährige Fahrer ist Mitglied einer arabischen Großfamilie. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und ist deutscher Staatsbürger. Er war als Intensivtäter aktenkundig. Die beiden Mitfahrer sind ein 19-Jähriger, ebenfalls aktenkundiger Intensivstraftäter, und ein unbescholtener Türke.

Die Wohnungen der drei Männer wurden durchsucht, aber es wurde nichts Verwertbares gefunden. Der Wagen war auf den Betreiber einer KFZ-Vermietung zugelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Verkehrsunfall, Flucht, Baum, Verfolgungsjagd, Drogendelikt
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Diebe klauen größte Münze der Welt im Wert von einer Million Dollar
Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 21:28 Uhr von subcrew
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Einzelfall, ganz klarer Einzelfall.

Ich versteh die Zeitung nicht. Es gibt mittlerweile hundertausende von Einzelfällen. Die sollten einen Einzelfall doch nun wirklich als solchen erkennen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 22:17 Uhr von kingoftf
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Der Baum hat nur das Begrüßungsritual nicht verstanden..

"Hey Baum, was steht Du da, ich mach dich Phaeton"

Je mehr Gelegenheiten es gibt, gemeinsam zu feiern, zu teilen, sich auszutauschen, desto vertrauter werden wir miteinander

Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 01:16 Uhr von Atheistos