03.09.13 17:22 Uhr
 435
 

Immer mehr Geldautomaten werden angegriffen

Immer wieder versuchen es Kriminelle Geldautomaten aufzusprengen. Alleine in Berlin versuchten die Kriminellen es dieses Jahr schon 13 Mal. Ihr Ziel ist es an das Bargeld zu kommen, welches im Geldautomaten drin ist.

Dabei gefährden sie sich nicht nur selbst, sondern auch unschuldige Passanten. Von Jahr zu Jahr werden es mehr Fälle, gab ein Sprecher des BKA bekannt.

Für die Banken entsteht meist ein großer Schaden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geld, Angriff, Bankautomat
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 18:11 Uhr von Strassenmeister
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
"" Geldautomaten werden angegriffen""
Warum wehren die sich nicht?

Die Überschrift schießt ja den Vogel ab!
Kommentar ansehen
03.09.2013 19:46 Uhr von Shifter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann schlagen die geldautomaten zurück und führen die revolution an
Kommentar ansehen
03.09.2013 19:54 Uhr von Superplopp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Multi_Kulti

Ich muss dich korrigieren.

Es sind Osteuropäer und keine Ost_Europäer. Osteuropäer sind auch Ausländer.
Kommentar ansehen
03.09.2013 20:38 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, wenn Skynet anfängt zu denken, dann schlagen die armen Geldautomaten zurück.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?