03.09.13 16:26 Uhr
 2.143
 

Hobbypolizisten können der Polizei helfen

In Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Sachsen ist es erlaubt, sich als Hobbypolizist für die Polizei nützlich zu machen. Das Erscheinungsbild ist zwar nicht mit dem Original zu vergleichen, aber trotzdem tragen die Polizisten Uniform, Handschellen und manchmal sogar Waffe mit sich umher.

Dabei werden sie auch noch vom Staat bezahlt. Sie verdienen ungefähr 5,11 Euro die Stunde als Nebenverdienst.

In dem Artikel wird von einem Lehrer berichtet, der immer schon Polizist werden wollte. Er geht am Wochenende auf Streife.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Lohn, Hobby
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 16:30 Uhr von crisgriffin
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
5,11^^
Kommentar ansehen
03.09.2013 16:36 Uhr von blade31
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wer kommt dazu Hobby Wochenend Polizisten Waffen in die Hand zu drücken???
Kommentar ansehen
03.09.2013 16:55 Uhr von Perisecor
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.09.2013 17:35 Uhr von quade34
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Fresse, kommen die "Freiwilligen Helfer der deutschen Volkspolizei" wieder zum Einsatz?
Kommentar ansehen
03.09.2013 19:06 Uhr von tom_bola
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Jupp, und deshalb wurden die damals auch in Euro bezahlt.

Aus Deinen Kommentaren wird man nicht schlau, also wirklich nicht.

Ach übrigens, die Fotos sind auch aus den Sechzigern.^^
Kommentar ansehen
03.09.2013 20:02 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das will ich mich auch bewerben.

Als Motorrad-Polizist. Dann kann ich ungestraft rumdüsen ;-)
Kommentar ansehen
03.09.2013 20:32 Uhr von My50Cent
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso fällt mir dazu grade Spongebob ein... :D
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.09.2013 21:28 Uhr von Michael2505
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Unser Land geht vor die Hunde... Es gibt genug junge Männer die gerne Polizisten werden würden. Jedoch sollten diese perfekt ausgestattet sein und auch dementsprechend verdienen!
Kommentar ansehen
03.09.2013 23:26 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ tom_bola

Die Institution der Polizeihelfer gibt es seit den 60er Jahren. In Baden-Württemberg z.B. seit 1963 (siehe Quelle). Das ist also keine neue Erfindung - traurigerweise scheint es schlicht so, dass ein guter Teil der User hier auf SN mal wieder keine Ahnung hatte.
Kommentar ansehen
04.09.2013 00:31 Uhr von ArtaxXP
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch krank!
Andere studieren Jahrelang, damit irgendwelche Spackos mit ner Waffe Polizei spielen dürfen? Und es ändert absolut nichts daran, dass es das schon seit 50 Jahren gibt. Es war und ist damals wie heute verantwortungslos!

[ nachträglich editiert von ArtaxXP ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 00:49 Uhr von Perisecor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ ArtaxXP

Seit wann muss man studieren, um Polizist zu werden?

Die Hilfspolizisten absolvieren einen 9-Wochen-Kurs. Und nur in Baden-Württemberg bekommen sie dann auch eine Schusswaffe.
Kommentar ansehen
04.09.2013 01:09 Uhr von ArtaxXP
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Es gibt schon lange ein Bachelorstudium zum Polizeikommissar...(für den gehobenen und höheren Dienst) Und das ist auch gut so.

Es ist schlimm genug, dass solchen Hiwis, ohne vernünftige Ausbildung, eine Waffe in die Hand gedrückt wird. Wie gut, dass es sowas in NRW nicht gibt.

[ nachträglich editiert von ArtaxXP ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 01:23 Uhr von Atheistos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich war beim Bund und kann mit Waffen umgehen, jetzt muss ich nur noch umziehen..... Ich mache das auch ehrenamtlich.
Kommentar ansehen
04.09.2013 02:11 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ ArtaxXP

Das Studium ist aber kein Muss.

Eine Ausbildung von 9 Wochen halte ich, für das, was die dürfen, schon für ok.

Oder, anders gefragt: Wie oft seit 1963 haben diese Hilfspolizisten bisher über die Strenge geschlagen? Und wie viele von den Kommentatoren wussten hier wohl vor dieser News überhaupt von dieser Institution?



Das hier ist doch letztlich wieder das typisch deutsche Dagegen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:16 Uhr von alter.mann
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
diese "hilsbullen" waren in der ddr ungemein "beliebt" und "geachtet" und meistens von "hoher intelligenz"....

und auch heute, meine ich, habe leute, die sowas machen irgend ein defizit.
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:17 Uhr von Xenze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gangster und Gauner in den Bau, bringt nur der ABV. ;)
Kommentar ansehen
04.09.2013 08:51 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja auch ich wusste das noch nicht.

Eine "Aufwandsentschädigung" von 5,11Euro und den reinen Tatbestand der Hobby-Polizisten, finde ich aber diskusionswert.

Jeder Hobby-Polizist verringert die Nötigkeit weiterer festangestellter Polizeibeamter.

Gibt es dafür schon eine Zeitarbeitsfirma?
9 Wochen Kurs, als Ersatz für eine 3 Jährige Ausbildung?

Ich finde das sehr Bedänklich!
Kommentar ansehen
04.09.2013 10:57 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun wir haben hier in Sachsen mit Sicherheitspolitischer Eigeninitiative gute Erfahrungen gemacht.

Dort wo das „Deutsche Polizei Hilfswerk“ Streifen durchführt hat sich die Zahl der Einbrüche, Plünderungen und Graphites deutlich verringert.

Ach ja und in den Grenzorten wo die Bürger eigenständige Nachtstreifen organsierten haben ist eine ähnlich positive Entwicklung zu verzeichnen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:23 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13 @ Steel_Lynx

Ernsthaft, Leute?

In Baden-Württemberg läuft das Modell aus und in Bayern und Hessen gibt es jeweils etwa 700 Hilfspolizisten.

In Baden-Württemberg dürfen diese außerdem nur (noch) Objektschutz und Verkehrsregelung betreiben.


Und ihr redet von Einbrecher erschießen und Polizei abschaffen?
Kommentar ansehen
04.09.2013 14:47 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ tsunami13

Wie soll es anfangen, wenn das Projekt seit den 60er Jahren läuft und in Baden-Württemberg jetzt langsam beendet wird?
Kommentar ansehen
06.09.2013 15:10 Uhr von DerMaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Womit BaWü, Hessen und Sachen dann auch offiziell rechtsbefreite Zone sind...
Reisewarnung sollte bald folgen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?