03.09.13 16:17 Uhr
 1.706
 

Paraguay: Entlassene Busfahrer seit 20 Tagen ans Kreuz genagelt

In Paraguay haben sich mehrere Busfahrer kreuzigen lassen. Damit wollen sie gegen ihre Entlassung protestieren. Die Männer sind jetzt seit 20 Tagen an den Kreuzen genagelt. Am letzten Mittwoch ließ sich auch eine Frau kreuzigen. Sie wollen ihren Protest fortsetzen bis sie wieder eingestellt werden.

Die Gekreuzigten liegen in der Stadt Luque in der Nähe einer Mauer am Boden. Der Gesundheitszustand der Männer verschlechtert sich zusehends.

Der Manager der "Vanguardia"-Busgesellschaft hat inzwischen zugesagt, dass er fünf Männer wieder einstellen werde. Drei Busfahrer würden eine Entlassungsprämie bekommen und man würde ihnen eine Stelle bei einem anderen Busunternehmen besorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kreuz, Busfahrer, Paraguay
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 16:19 Uhr von crisgriffin
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Wenn die wüßten das Jesus statt eines Kreuzes ein Schwert getragen hat^^
Kommentar ansehen
03.09.2013 16:29 Uhr von blade31
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
hey hinlegen und zudecken gilt nicht wenn schon dann richtig...
Kommentar ansehen
03.09.2013 17:06 Uhr von keiysar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Krass alter, würd ich nie machen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 18:16 Uhr von Heuwerfer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Können die mit ihren verletzten Händen denn später überhaupt noch ohne Gefahr für die Insassen einen Bus lenken?
Kommentar ansehen
03.09.2013 20:26 Uhr von My50Cent
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab das Video jetzt dreimal geschaut und die Nägel sind nicht durch die Hände getrieben.
Ist dann wohl ein theatralisch inzenierter Hungerstreik.
Ich würde mich für mein Arbeitsplatz nicht kreuzigen lassen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 23:05 Uhr von news_24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlt nur noch die Lanze, die Jesus ins Herz gestoßen wurde. Die Moslems glauben nicht an den Sohn Gottes, dessen Worte das lebendige Wort Gottes sind.

[ nachträglich editiert von news_24 ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 02:51 Uhr von GulMacet
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...linke Reihe ! Jeder nur ein Kreuz !

ALBATROS !

[ nachträglich editiert von GulMacet ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?