03.09.13 09:43 Uhr
 4.400
 

Riesenfrachter havariert - Kapitän steuerte mit Auto-Navi

Weil ein Kapitän mit einem Auto-Navi einen Riesenfrachter steuerte, gab es jetzt eine Havarie. Die bekannte Route von Perth (Schottland) nach Antwerpen (Belgien) ist eigentlich nichts besonderes für Schiffsleute. Doch der Kapitän vertraute dem Auto-Navi blind.

Da man mit dem Auto selten auf dem Meer fährt, kannte das Gerät die "Farne Islands" nicht, ein Naturreservat im Nordosten von England. Das 80 Meter lange Frachtschiff lief hier auf Grund.

"Sie haben sich einfach gesagt: ´Okay, wir fahren von Perth nach Antwerpen, ziehen eine Linie und nehmen den schnellstmöglichen Weg´ - ohne nachzudenken", so Küsteninspektor Alan Thompson. Die offiziellen Behörden, wie auch der Eigner machen die Crew für die Havarie verantwortlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Schiff, Kapitän, Navi
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 09:57 Uhr von magnificus
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Geschichte, aber "80m langer Riesenfrachter" ?
Da fahren ja auf dem Rhein schon Größere.


http://www.hafen-hamburg.de/...

Das is riesig.
Kommentar ansehen
03.09.2013 09:57 Uhr von CallMeEvil
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe echt nicht, wie man auf so eine Idee kommen kann? Kann mir nicht vorstellen, wie der den Kapitänsschein gemacht hat.

(Erster Gedanke: Apple-maps :D)
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:40 Uhr von V3ritas
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal im ernst...was sind das für Seeleute?!

Nicht nur die Idee mit dem Auto Navi...erstens sollte einem so eine Stelle doch bekannt sein auf einer viel befahrenen Route und zweitens gibt es doch auch noch ganz konventionelle Papierkarten, mit denen man sowas auch hätte sehen können.
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:42 Uhr von George Taylor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@magnificus: stand so in der Quelle.

@newsleser54: wenn dich Ironie beißen würde - würdest du es dann bemerken?^^ ;)
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:59 Uhr von DR_F33LG00D
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle
"Bereits _Anfang März_ war das 80 Meter lange Containerschiff verunglückt,,,,"

News
Weil ein Kapitän mit einem Auto-Navi einen Riesenfrachter steuerte, gab es _jetzt_ eine Havarie

+++
Quelle
"Örtliche Umweltaktivisten befürchten nun, dass der Frachter, der nach wie vor auf einer Muschelbank gestrandet liegt, zerbrechen und seine 27 Tonnen Diesel verlieren könnte."

Hier irrt die Quelle, das Schiff ist längst freigeschleppt repariert und wieder auf der Nordsee unterwegs
Kommentar ansehen
03.09.2013 17:39 Uhr von untertage
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In USA wäre der Kapitän über eine Klage reich geworden, stand bestimmt kein Warnhinweis "Nicht für Schiffe geeignet" auf dem Navi..
Kommentar ansehen
03.09.2013 19:57 Uhr von blaupunkt123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhm passt irgendwie zu der Autobahngeschichte ;-)

Der Kapitän war bestimmt keine 76 und ihm passiert so ein Blödsinn.
Kommentar ansehen
04.09.2013 09:57 Uhr von Frankenfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fahre ich eher nach Sonnenstand, nach Art der Indianer oder Pfadfinder....

und ich Komme immer gut an.....;-)
Kommentar ansehen
04.09.2013 12:55 Uhr von Susini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mach ich auch immer so. Vor allem von Australien nach Europa.!!..Bei wem hat sich dieser angebliche Kapitän denn seinen Schein gekauft?

sorry, ich glaube das heist nicht: Schein
sondern: Kapitänspatent ??

[ nachträglich editiert von Susini ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 16:22 Uhr von Sittichvieh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na wenigstens musst er nicht rückwärts einparken^^

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?