03.09.13 08:56 Uhr
 1.053
 

Frankreich will mit allen Mitteln wieder Europas Nummer Eins werden

Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande gab seinen Ministern vor den Sommerferien als Hausaufgabe mit auf den Weg, sich Gedanken über das Frankreich der Zukunft zu machen. Frankreich hinkt derzeitig in Europa hinterher. Das soll sich nun ändern.

Mit dem Plan "La France de 2025" soll Frankreich bis 2025 wieder an die Spitze Europas zurückkehren. Wahnwitzige Ideen und Visionen sollen dabei helfen. So ist von "Vollbeschäftigung", einem "souveränen Haushalt" und sogar vom "Zwei-Liter-Auto" die Rede. Lediglich die Rente ab 62 soll bleiben.

Finanzminister Pierre Moscovici ist sich sicher, dass in zwölf Jahren keinerlei Löcher im Staatshaushalt mehr vorhanden sind, weil durch die Vollbeschäftigung alle Sozialkassen (Rente, Gesundheit usw.) gefüllt sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: George Taylor
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Frankreich, Nummer
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 09:11 Uhr von vmaxxer
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
träumerle ;)
Kommentar ansehen
03.09.2013 09:58 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Seltsam, ich hab ein 2Liter-Auto aus Rüsselsheim in der Garage stehen. Und das ist bereits 32 Jahre Alt...

Die Franzmänner hinken so was von hinterher....
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:00 Uhr von Judoon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das nennt man mal ergeizig...
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:02 Uhr von ghostinside
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt haben sie also auch den Schröder auf der anderen Rhein-Seite mit ihrer Agenda 2025. Glückwunsch meine französischen Freunde! Jetzt hat Deutschland endlich einen adäquaten Partner zum Lohndumping gefunden.
Kommentar ansehen
03.09.2013 11:21 Uhr von maxyking
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wann war Frankreich denn bitte an der Spitze Europas ? Mit der Deutschen Wirtschaft konnten die Baguette Nassen doch noch nie mithalten.
Kommentar ansehen
03.09.2013 11:24 Uhr von ghostinside
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
An alle, die Frankreich Arroganz vorwerfen: "In Europa wird endlich wieder Deutsch gesprochen" sag ich nur...
Kommentar ansehen
03.09.2013 11:27 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn er die Franzosen auf Leistung trimmen will, hat er eine unlösbare Aufgabe vor sich. Das fängt schon am Morgen an. Die Franzmänner gehen vor der Arbeit erst einmal ihren Kaffee und den obligatorischen Anis schlürfen. Dazu die schwarze Kippe. Erst dann geht es los. Will Hollande dieses Verhalten abschaffen, fällt er ganz schnell auf die Nase.
Kommentar ansehen
03.09.2013 12:12 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
wichtige staatspersönlichkeiten, die schei*e labern und der "focus" berichtet darüber...
als ob es an frankreich läge, keine neuen schulden zu machen-.-
Kommentar ansehen
03.09.2013 12:36 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
als wenn "Linke" jemals für einen Aufschwung gesorgt hätten, eher für den Abstieg.
Kommentar ansehen
16.07.2015 20:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor meinem inneren Auge erschien grade Angela Merkel, leise und verlegen ein paar Tränchen kichernd.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?