03.09.13 06:18 Uhr
 1.720
 

Mehr Geschwindigkeit bei O2: Auch Telefónica startet "Dual Cell"-Betrieb

Als letzter deutsche Mobilfunknetzbetreiber, wird Telefónica Deutschland ab dem 16. September 2013 Dual Cell in seinen Basisstationen aktivieren und somit höhere Datenraten im UMTS-Netz von O2 ermöglichen.

Bei Dual Cell handelt es sich um eine technische Ausbaustufe von HSPA. Durch eine verbesserte Nutzung verschiedener Frequenzblöcke können so Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 42 Megabit pro Sekunde erreicht werden.

Kürzlich erste hatte E-Plus den "Dual Cell"-Betrieb in seinem Mobilfunknetz gestartet. Nach dem Start bei O2 steht der Datenturbo für UMTS-Netze in allen deutschen Mobilfunknetzen zur Verfügung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oZZ!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betrieb, O2, Telefónica
Quelle: tarifetarife.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 08:19 Uhr von ph-neutral
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Is ja alles schön und gut,
nur sollte vieleicht mal bestehendes vernünftig ausgebaut werden.
Hab noch nicht mal in München überall LTE.

Aber hauptsache teuer verkaufen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 08:25 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ph-neutral

ich hab hier in köln nicht mal überall 3g?!

deutschland und seine telefonnetzbetreiber stellen sich in regelmäßigen abständen immer wieder ein armutszeugnis aus, wenn sie mit sonem müll ankommen...

42 mbit juhuu aber nur 500mb "flatrate"
Kommentar ansehen
03.09.2013 09:20 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"42 Megabit pro Sekunde" *sehrlautlach* die schaffen ja nicht mal 1 Megabit
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:04 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ph-neutral. LTE war urpsrünglich von der Regierung dazu geadacht, dort zuerst eingerichtet zu werden, wo es kein DSL gibt. Aber die Provider halten sich natürlich nicht dran und bauen es auf, wo es ihnen grad passt.

Zum Thema:
ich hab hier UMTS von O2 über Fonic/ LIDl Mobile, wenn es funktioniert, its ganz gut. Aber leider hab ich STÄNDIG Aussetzer, als sei das Netz überlastet. Und das auf dem Land, nicht mitten in der Stadt. Und das wird jeden Monat schlimmer. Und als würde das nicht reichen, hab ich den begründeten Verdacht, dass Datenstreams von Seiten, wie YouTube, beim Anbieter gedrosselt werden. Ich kann jedenfalls kaum Videos schauen, während gleichzeitig normale Webseiten laden, als wenn nichts wäre.

Leider kann ich auch nicht wechwseln, da ich als Alternative nur E+ hätte, welche aber nur eine wesentlich geringere Bandbreite zur Verfügung stellen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 11:41 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also hier gibt es 3g
sehe ich auf meinem zweithandy drin
wo eine netzclub-karte drin ist
bester empfang im o2-netz
jedoch die drosseln nach 100 mb extremst
deshalb nur für gelegentliche ausflüge im internet geeignet

@tsunami

stimme dir mit den 1 mbit/s jedoch sollte das die untergrenze sein wenn man denn schon drosseln muss

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?