02.09.13 17:37 Uhr
 1.224
 

Fußball: Mesut Özil kehrt Real Madrid den Rücken

Nachdem sich die Konkurrenzsituation im offensiven Mittelfeld von Real Madrid zuletzt durch die Einkäufe von Isco (FC Malaga) und Gareth Bale (Tottenham Hotspurs) verschärft hatte (ShortNews berichtete), hat Nationalspieler Mesut Özil nun die Konsequenzen gezogen und Spanien den Rücken gekehrt.

Nach Informationen der "Bild"-Zeitung wird Arsenal London Özil in Kürze offiziell als neuen Spielgestalter vorstellen. In München, wo Özil bei der Nationalmannschaft weilt, wurde der obligatorische Medizincheck bereits von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt durchgeführt.

Die "Gunners" lassen sich den Regisseur vermutlich rund 45 Millionen Euro kosten. Zusätzlich avanciert Özil zum Top-Verdiener der Londoner - 800.000 Euro soll sein monatliches Gehalt betragen. Am heutigen Montagmorgen hatten mehrere Fans mit Plakaten den Verbleib des 24-Jährigen in Madrid gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wechsel, Real Madrid, FC Arsenal, Mesut Özil
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 18:02 Uhr von JustMe27
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die 45 Mille brauchen sie auch, Bale kostet 100 Mille... Ist doch krank, dafür müsste ich als Pflegehelfer gerundet 6900 Jahre arbeiten, und das mit nem guten Lohn...
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:23 Uhr von Perisecor
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ JustMe27

Es gibt eben mehr Pflegehelfer als Ausnahmefußballer.
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:26 Uhr von JustMe27
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, und wir leisten auch mehr^^
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:46 Uhr von Raskolnikow
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe

Erkläre das mal dem Herrn Brüderle oder jemand anderem aus dieser Brut...
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:50 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ras: Würde ich alle Mißstände anprangern, käme ich nicht mehr zum arbeiten... War ja auch nur ein Beispiel, und der Glotze nach hab ich ich auch eine Stelle zuviel, da war von über 500 Jahre die Rede allerdings habe ich da grade telefoniert und nur mit einem Viertelohr hingehört.

[ nachträglich editiert von JustMe27 ]
Kommentar ansehen
02.09.2013 19:41 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist besser so - gerade in bezug auf die wm nächstes jahr - dann kann özil weiterspielen, denn mit isco und bale würde özil nur die bank drücken...
Kommentar ansehen
02.09.2013 22:08 Uhr von Mr.Handsome
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Logische Konsequenz. Er ist einfach nicht der Spielertyp, den Ancelotti für sein Spiel bevorzugt. Hat nun ein Talent vor sich, der Aufgrund dessen dass er Spanier ist einen Bonus genießt. Mit einem neuen Star wie Bale, der sicher immer gebracht wird egal wie gut er spielt.
Ronaldo spielt ja auch durch obwohl er derzeit sehr schwach ist...
Özil wäre nicht der erste der bei Real abgesägt wird und es der Verein danach bereut (Sneijder, Robben, Makele)
Kommentar ansehen
02.09.2013 22:57 Uhr von Frambach2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde auch ich ihm nahelegen, wobei er erst kürzlich in einem Interview explizit seinen Verbleib bei Real unterstrich. Die Hinweise jedenfalls mehren sich, dass er im Ancelotti-System kaum bis gar keine Rolle zu spielen scheint. Pack die Schühchen ein Jung, lieber auf die Insel, statt als "Edelreservist" auf die Bank.
Kommentar ansehen
02.09.2013 23:49 Uhr von BigTX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wären doch 3 Deutsche im Arsenal Kader, oder? Poldi, Mertesacker und Özil. Wie wir Deutschen die Londoner unterwandern :D
Kommentar ansehen
03.09.2013 01:23 Uhr von ghostinside
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Mittelfeld sehe ich schwarz für Poldi.
Kommentar ansehen
03.09.2013 01:36 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Editieren
Jeder Arbeitnehmer, der unter 3.000 netto heimgeht, sollte sofort die Arbeit niederlegen. Ob es ein begnadeter Fußballer oder ein Topmanager, solche Gehälter sind Fußtritte gegen die Sittlichkeit.

Ein Monteur, der Lenkungen in Autos einbaut, darf sich keine Fehler erlauben und bekommt für seinen verantwortungsvollen Beruf 2.000 Euro im Monat. Ein Fußballer der 400-mal so viele Fehler macht wie erwähnter Monteur, bekommt dafür das 400-fache Monatsgehalt.
Kommentar ansehen
03.09.2013 01:41 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist halt die bekommen nur soviel wie einer bereit ist dafür zu zahlen.
Managergehälter beispielsweise determinieren sich auch nicht über das Ausmaß an Fleiß sondern über die Einzigartigkeit ihrer Kompetenz, die diese Menschen scheinbar so wertvoll machen.

Özil kann halt etwas, was wenige ebenfalls können (aus sportlicher Sicht), weswegen er von seinem Verein soviel Gehalt fordern kann und es auch bekommt.
Kommentar ansehen
03.09.2013 08:46 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler48

Immer diese bis zum Anschlag zurechtgebogenen Milchmädchenrechnungen...sieh es doch mal so:

Nach ihrer Ausbildung können alle Monteure eine Lenkung einbauen, der Unterschied im Tempo und in der Qualität ist eher unbedeutend.
Bei Fussballern sieht das anders aus:
Während die durchschnittlichen - ich sag mal so wie du - nur eine Lenkung pro Stunde schaffen, gibt es bessere die bis zu 10 pro Stunde schaffen. Ausnahmen wie Ronaldo oder Messi schaffen 20-30 pro Stunde. Aus diesem Grund verdienen sie auch eine Stange mehr.

Gäbe es Fussballer mit den Qualitäten eines Messi wie Sand am Meer, also wie Monteure, Maler, Elektriker, usw, dann würde man die Jungs auch mit 2000 Euro abspeisen.
Kommentar ansehen
03.09.2013 13:08 Uhr von polyphem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
800 000 im Monat würde ich auch gern mal verdienen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?