02.09.13 17:03 Uhr
 7.209
 

Fußball: Werder Bremen verstärkt sich offenbar mit Niko Kranjcar

Auch nach der Verpflichtung von Santiago Garcia scheint der SV Werder Bremen seine Einkaufstour noch nicht beendet zu haben. Zuletzt wurde bereits über ein Interesse an Valentin Stocker vom FC Basel, an dem auch Schalke 04 Interesse geäußert haben soll, berichtet (ShortNews berichtete).

Mit Niko Kranjcar steht nun ein weiterer Mittelfeldmann zur Debatte. Der kroatische Nationalspieler steht aktuell bei Dynamo Kiew unter Vertrag und war auf der DFL-Liste zu finden. Bei Grün-Weiß könnte Kranjcar die aktuell vakante Position im offensiven Mittelfeld bekleiden.

Durch die Veräußerung von Egozentriker Marko Arnautovic hat Werder aktuell auch finanzielle Mittel parat, um den 29-Jährigen zumindest auszuleihen. Ein Kauf dürfte momentan an einer zu hohen Ablösesumme scheitern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: SV Werder Bremen, Interesse, Verpflichtung, Dynamo Kiew, Niko Kranjcar
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.09.2013 05:34 Uhr von Addi83
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch... Diese Quelle taugt zu nix! Die nehmen jedes Gerücht auf und machen ein Transfer draus...

Er ist zu QPR gewechselt...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab
Fußball/SV Werder Bremen: Niklas Moisander kommt von Sampdoria Genua


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?