02.09.13 11:58 Uhr
 712
 

Brasilien: Rettung in letzter Sekunde - Jugendliche wollten lebenden Mann vergraben

Quasi in letzter Sekunde konnte die Polizei in Rio de Janeiro jetzt einem Bettler das Leben retten.

Drei Jugendliche hatten dem Mann schon eine Plastiktüte über den Kopf gezogen und wollten ihn in einem Loch am Strand vergraben. Das Loch war ebenfalls schon ausgehoben.

Entdeckt wurde das Geschehen durch Zufall von einer Polizeistreife.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jugendliche, Brasilien, Rettung, Sekunde
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 12:22 Uhr von langweiler48
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Die 3 Idioten muessten dem Bettler bis zu seinem Lebensende 3 von ihnen vorgekostete Mahlzeiten bringen.
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:30 Uhr von White-Tiger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
WTF oO!?
Warum? langeweile?
Streit?

Ich mein man begräbt doch nicht einfach so nen lebenden menschen Oo?!
Wo bei mir auch so nicht viele Gründe einfallen würden.
Kinderschänder vielleicht aber sonst ?!

[ nachträglich editiert von White-Tiger ]
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:46 Uhr von Sirigis
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich so etwas lese, fühle ich mich irgendwie an den Spielfilm "Uhrwerk Orange" aus dem Jahr 1971 erinnert. Die "ultrabrutale Zukunft" scheint zur Gegenwart geworden zu sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?