02.09.13 10:03 Uhr
 2.693
 

Mönchengladbach: 16-Jähriger von Jugendlichen brutal verprügelt

Im Mönchengladbacher Ortsteil Giesenkirchen ist am vergangenen Donnerstagabend ein 16-jähriger Jugendlicher von sechs anderen Jugendlichen auf einem Spielplatz brutal verprügelt worden. Das Opfer war mit seiner 15-jährigen Freundin und vier weiteren Freunden auf dem Spielplatz.

Zunächst wurden die beiden Mädchen der Gruppe von der Gruppe männlicher Jugendlicher sexistisch beleidigt, dann verlangten sie von dem 16-Jährigen einen Spielball. Doch als der 16-Jährige sich weigerte, wurde er von den Angreifern brutal verprügelt, unter anderem wurde er am Boden liegend mehrfach getreten.

Seine Freunde konnte die Angreifer schließlich abwehren. Die Polizei konnte kurz darauf die sechs Angreifer im Alter zwischen 14 und 17 Jahren festnehmen und ihren Eltern übergeben. Sie müssen sich nun auf ein Verfahren wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung einstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mönchengladbach, Freundin, Körperverletzung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 10:40 Uhr von perMagna
 
+43 | -6
 
ANZEIGEN
Sven und Olaf wieder. Die wilden Wickinger.
Kommentar ansehen
02.09.2013 11:04 Uhr von Sirigis
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Die extreme Verrohung von Jugendlichen (häufig aus sogenannten Problembezirken) ist zwischenzeitlich derart auffällig, dass ich wirklich nicht mehr verstehen kann, wie unsere Politiker immer noch blindwütig wegsehen können. Ich frage mich was aus diesen jungen Leuten später werden soll?
Kommentar ansehen
02.09.2013 11:57 Uhr von HelgaMaria
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Anfang wäre es, die Täter grundsätzlich bis zur Verhandlung in Untersuchungshaft zu belassen.

Das hätte bereits beim ersten Mal eine abschreckende Wirkung. Doch wenn die am gleichen Tag freigelasssen werden und bei der Verhandlung Bewährung bekommen ist das der reinste Freifahrtschein.
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:21 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:23 Uhr von El-Diablo
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:25 Uhr von White-Tiger
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm
"...Der Schelsener war mit seiner 15jährigen Freundin und vier weiteren Jugendlichen zusammen auf dem Spielplatz. Dort befand sich auch eine andere Gruppe von insgesamt sechs männlichen südländischen Jugendlichen. Aus dieser Gruppe heraus wurden zunächst die beiden Mädchen auf unflätige Art und Weise auf sexueller Basis beleidigt...."

http://polizeireporter.westreporter.net/...

Immer das selbe :)
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:31 Uhr von Copykill*
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn sich der 16 Jährige nicht anständig Integrieren kann,
dann wird er eben dazu geprügelt.

Der Zentralrat der Asozialen Migranten äussert sich mit einem
"Vorbildlich gehandelt" und fordert weiter Deutsche dazu auf
sich von selbst zu Integrieren, wenn sie nicht wollen das man Ihnen dabei auf die Sprünge hilft.

Man könnte fast meinen unsere Politik und unsere Richter mit Ihrer eher milden Gesetzsprechung gegen Prügel-Täter,
provoziert es gerade herauf das der braune Sumpf sich ausdehnen kann.
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:50 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pathologie? Oder?
Kommentar ansehen
02.09.2013 12:59 Uhr von langweiler48
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gebt den nicht Schulpflichtigen den ganzen Tag Arbeit und wenn die Gemeinden keine Arbeit mehr haben, schickt sie in den Wald um diesen zu fegen.

Die haben alle Langeweile.
Kommentar ansehen
02.09.2013 13:41 Uhr von Kamimaze
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK:

> "Und Odenkirchen, Rheydt, Wickrath und Rheindahlen sind No-Go Areas.... "

Rheydt, kommt da nicht der Herr Goebbels her...???

--> http://de.wikipedia.org/...

Wenn der das wissen würde... ;)
Kommentar ansehen
02.09.2013 14:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@El-Diablo:

"sie können einen Fall komplett innerhalb weniger Sekunden lösen, in dem sie die Nachricht eines Bouleverdblattes lesen."

Ja, übersteigt anscheinend deinen geistigen Horizont eine entsprechenden Nachricht auch in anderen Medien als in Boulevardblättern nachzulesen.

Da gibts nicht viel zu "lösen", wenn man einfach nur "lesen" muss:
"...eine andere Gruppe von insgesamt sechs männlichen südländischen Jugendlichen..."


Außerdem blöd für dich, dass sich mal wieder so ein unmögliches, politisch total unkorrektes und klischeehaftes Vorurteil bewahrheitet hat....^^

Immer das selbe.... ;-)
Kommentar ansehen
02.09.2013 15:39 Uhr von jupiter12
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.09.2013 15:43 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke mal alle waren frustriert wegen einer Handverletzung und hatten eine schwere Kindheit...
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:39 Uhr von HelgaMaria
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ jupiter12

Da ich im Osten lebe in der "Kernzone" der Rechten, wenn man so will, kenne ich diese "Glatzen".

Ja, da stehen auch mal kleine Gruppen rum, am Bahnhof oder sonstwo, aber von denen geht kaum Gefahr aus. Wenn man sie ignoriert, wird man in der Regel ignoriert.

Vor einer Gruppe "ausländischer Mitbürger" habe ich wesentlich mehr Respekt als vor diesen bösen Nazis.
Ehrlich gesagt, ich bin inzwischen froh, dass wir diese hier haben.

Womöglich passieren die Dinge, wie man sie hier in der News liest, deswegen immer woanders und nicht bei uns.
Kommentar ansehen
02.09.2013 18:50 Uhr von WolfGuest
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ja, HelgaMaria, finde ich auch! Wir sollten viel mehr Pesterreger auf die Menschheit loslassen. Denn wo die Pest wütet, kann sich Cholera nicht breitmachen!
Kommentar ansehen
02.09.2013 19:39 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ WolfGuest

Wenn ich die Wahl habe zwischen einer Gruppe Rechten, welche mich ignorieren, mir im Bedarfsfall weiterhelfen, wenn ich Fragen habe oder mir auch mal ne Kippe geben, eben weil sie nicht so böse sind, wie immer dargestellt wird, oder einer Gruppe Ausländer, welchen mich als potentielles Opfer betrachten......

...da fällt mir die Wahl nicht schwer, das wirst du sicher verstehen.
Kommentar ansehen
02.09.2013 19:47 Uhr von WolfGuest
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@Helga.Maria

Das sind ja wahre Lämmer, wenn nicht gar Jünger Ghandis! Sollte man für Bundesverdienstkreuz oder Friedensnobelpreis vorschlagen, die Kameraden!
Kommentar ansehen
02.09.2013 23:05 Uhr von HelgaMaria
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ WolfGuest

Du willst mich nicht verstehen und unbedingt recht haben.
Also gebe ich dir recht.

Die für mich harmlosen Nazis sind echt zum kotzen und gehören abgeschafft! Besser sind die jungen Migranten, welche weder mich noch die Polizei oder Gesetze respektieren....aber bei der schweren Vergangenheit ist das nur verständlich.

Diese Nazis, welche deutsche Bürger noch ehren und einer alten Frau noch einen Sitzplatz in der Strassenbahn geben. sollte man vergasen, zugunsten irgernwelcher Ausländer, welche mir den Schädel zertrümmern und mir nicht mal sagen, warum.

Lass mich einfach in Ruhe mit deinen Aussagen, welche Leute betrifft, die in einer Tour andere Menschen verletzen und keinen Respekt vor irgendetwas haben!!
Kommentar ansehen
03.09.2013 10:06 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
HelgaMaria komisch, dass die meisten opfer der rechten glatzen "deutsche Bürger" sind.
Kommentar ansehen
05.09.2013 08:21 Uhr von Hasskappe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist sicher nur ein "bedauerlicher Einzelfall ".
so wie die anderen Einzelfälle auch.. Jonny K. ,
Daniel S.... Dieser Junge hat Glück gehabt. Wann erkennt unsere Politik eigentlich was sie diesem Land mit ihrer Zuwanderungspolitik antut ?
Politiker müssen anfangen die Menschen in Deutschland vor diesen gewaltbereiten Migranten zu schützen!

Am 22. sind Wahlen!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?