02.09.13 09:43 Uhr
 578
 

Meerbusch meldet Wutpunkte

Die Beschwerdeplattform Wutpunkte hat nun auch die Stadt Meerbusch erreicht. Die Anwohner markierten gleich mehrere Punkte auf der Karte. Selbst im Rathaus ist Wutpunkte bereits nicht mehr unbekannt. Die Meerbuscher ärgern sich zum Beispiel über Raserei und Unterführungen.

Das zur Zeit größte Ärgernisse der Meerbuscher jedoch ist der geplante Konverter, welcher direkt neben einer Wohnsiedlung errichtet werden soll. Zu diesem Thema wurden gleich mehrere Punkte markiert.

Die Stadt jedoch ist nicht von dem Projekt überzeugt. Es wäre zeitlich nicht möglich dem Ärger von jedem einzelnen Bürger nachzugehen. Wutpunkte bietet allen deutschen Kommunen einen individuellen Login-Bereich an, wodurch sie die Ärgernisse aus ihren Regionen einsehen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hautarein
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bürger, Beschwerde, Wut, Meerbusch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 11:35 Uhr von Kanga
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich find die idee gut
Kommentar ansehen
02.09.2013 14:27 Uhr von machNENpunkt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe nicht dass da nur "Wutbürger" sind! Aber vom Ansatz her finde ich die Idee toll.
Kommentar ansehen
02.09.2013 16:18 Uhr von machNENpunkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha bei mir in der City gibt es richtig viele Punkte

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?