02.09.13 09:24 Uhr
 286
 

Neubrandenburg: Alkoholisierte Frau ruft Polizei, weil sie sich verfahren hat

Eine 40-jährige Frau war mit ihrem PKW von Waren nach Stavenhagen unterwegs. Nach etwa zehn Kilometer Fahrt rief sie die Polizei an und erklärte den Beamten, dass sie zu viel Alkohol konsumiert habe und sich mit ihrem Auto verfahren habe.

Eine Polizeistreife entdeckte die Frau an der angegeben Stelle. Ein Bluttest ergab einen Promillewert von 3,09. Die Fahrerlaubnis wurde einkassiert.

"Betrunkene, die sich nach Wildunfällen melden, haben wir öfter - aber so einen Fall hatten wir noch nie", erklärte ein Polizeisprecher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Polizei, Alkohol, Neubrandenburg
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 09:56 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstanzeige?! Im weiteren Sinne, zumindest. Irgendwie!
Kommentar ansehen
02.09.2013 14:27 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist verwunderlich, dass die Frau mit einem Blutalkohol von hoppala 3,09 Promille (das braucht Übung) noch fast 10 km unfallfrei fahren konnte. Respekt! In diesem Zustand wäre ich wahrscheinlich eher neben meinem Auto gelegen, bzw. hätte das Ding gar nicht mehr gefunden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?