02.09.13 08:30 Uhr
 1.624
 

Krieg in Syrien: Neue Karte zeigt NATO Stützpunkte in Reichweite von Assad

Die Einmischung der Amerikaner und der NATO in Syrien rückt immer Näher. Eine neue Karte zeigt alle Stützpunkte der NATO, die in unmittelbarer Nähe zu Syrien liegen.

Unter den zehn Stützpunkten befinden sich Raktenabwehrsysteme, U-Boot Häfen und Militär-Flughäfen von Verbündeten.

Syrien ist von allen Seiten umzingelt. Aus dem Norden kommen die Europäer, aus dem Süden die Araber und aus dem Westen die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Syrien, Karte, NATO, Reichweite, Assad
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: In Hungerstreik getretener italienischer Journalist wird freigelassen
Frankreich: Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron heiratete seine Lehrerin
Laut Insider: Angela Merkel musste Donald Trump mehrfach die EU erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.09.2013 08:50 Uhr von kingoftf
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, ein weiterer Grund für den Angriff, Syrien wartet ja nur darauf, seine atomaren Langstreckenraketen auf ganz Europa loszuschicken.....
Kommentar ansehen
02.09.2013 09:19 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die medien sollten sich langsam mal darüber einig werden, was sie berichten. es kann nicht sein, dass der eine sagt "syrien-einsatz rückt immer näher", während der andere schreibt "militärische führung verhindert geplanten schlag gegen syrien". das ist doch ein zeichen dafür, dass die es selbst nicht wissen und hier keiner mehr wirklich durchsieht. man könnte auch einfach mal abwarten, bis die lage eindeutig ist, anstatt ständig spekulatives kaffeesatzlesen zu betreiben. mit seriösem journalismus hat das nämlich wenig zu tun.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
02.09.2013 10:29 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
Dieses nebulöse Kaffesatzlesen steigert aber die Auflage weil jeder sich "informieren" will
Kommentar ansehen
02.09.2013 14:27 Uhr von Wolfram_Pertiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost
An deiner Stelle würde ich mich allgemein nicht auf Medien verlassen, vor allem nicht auf westliche...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rihanna ärgert Briten mit Fotomontagen der Queen in Glitzerdress
Fußball: Wechselgerüchte um Arsenal-Star Alexis Sanchez zu FC Bayern München
Eigthies-Poptrio "Bananarama" plant Comeback-Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?