01.09.13 19:15 Uhr
 3.478
 

Luxus-Dienstwagen: Grünen-Politiker Udo Paschedag gönnt sich Audi A8 mit Massagesitz

Der Niedersächsische Staatssekretär der Grünen, Udo Paschedag, gönnte sich nun einen Audi A8 mit Massagesitz und hat dabei wohl auf das falsche Gefährt gesetzt.

Denn wie man aus dem Parteinamen schon ableiten kann, setzen sich die Grünen eigentlich für spritsparende Autos ein.

Der Audi A8 ist jedoch alles andere als spritsparend. Der Staatssekretär soll gesagt haben, dass er das Auto wegen dem Massagesitz brauche - er leide an Rückenproblemen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Die Grünen, Niedersachsen, Sitz, Massage, Audi A8, Rückenproblem
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2013 19:15 Uhr von ShortiesSammler
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da hat er sichs wohl mit den Grünen versaut, so absofort kann er nicht mehr aufsteigen würd ich mal sagen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:32 Uhr von Sirigis
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Abnehmen und regelmäßige Rückengymnastik hätte die Anschaffung des Sprittmampfmonsters umweltfreundlich ersetzt.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:37 Uhr von tafkad
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
>> er leide an Rückenproblemen

Tun Millionen andere Menschen auch und trotzdem fahren Sie keine A8 mit Massage Sitzen... Der Mensch ist so untragbar und gehört des Amtes enthoben.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:38 Uhr von subcrew
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ihr Oberindianer Trittin hat zu seiner Zeit als Umweltminister - als er also den Leuten das Dosenpfand aufrückte - auch schon nen A8 gefahren bzw. liess sich fahren. 310 PS. In Berlin, wo so ein Brummer richtig viel Sinn macht.

Darauf angesprochen, ob man den Wagen denn nicht wenigstens per Chip im Verbrauch senken könne, gabs die freche Antwort: dass der Motor unter solchen Massnahmen leiden würde.

Ihr wisst alle wo die Reise hingeht ;-)
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:20 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Würde ich auch nehmen wenn ich es könnte.

Alle berufsempörten würden natürlich dankend ablehnen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:27 Uhr von LucasXXL
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Na da hätte er sich doch nur ne Massagematte in seinen Ford Ka legen brauchen *lach*
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:29 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes ich kann und hab trotzden keinen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:37 Uhr von cruelannexy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte der mal bisschen sport machen anstatt seine wampe in einem a8 massieren zu lassen und wir bezahlen das alle mit unseren steuern!!! wenn der in einem schwarzen benz mit getönten Scheiben und einer grossen ladefläche für holzkisten hinten reisen würde, würde ich gern was dazu zahlen....
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:46 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:59 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Johnny Cache nach ja sie waschecht sind waage ich zu bezweifeln *lach* Aber wenn ich für eine Partei eintrete die es sich zu Aufgabe gemacht hat die Umwelt zu schonen, dann fahre ich bitte schön nicht mit einem A8 oder? :-)
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:59 Uhr von blaupunkt123
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch die Grünen. Wasser predigen und Wein saufen.

Hauptsache den Sprit auf 5 Euro erhöhen.

Die Tankrechnung der A8 Flotte zahlt ja der dumme Steuerzahler.
Kommentar ansehen
01.09.2013 21:04 Uhr von merlin1999de
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versuch das mal als Harz4 Empfänger in die Worte des Herrn Sarrazin zu fassen: Da kann man sparen. Ein VW Käfer um 1980 rum incl. Massagematte hätte es auch sein können. ^^
Kommentar ansehen
01.09.2013 21:09 Uhr von Rekommandeur
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
War doch schon immer so.
Die Grünen machen nur die Politik in grün.
Dran halten und finanzieren soll es aber immer nur der Bürger.
Dabei sind es die Grünen, die meist die dicken Staatsautos fahren, mit maximaler Panzerung und Sicherheitseinrichtung.
Verlogenes Pack...allesamt...
Kommentar ansehen
01.09.2013 21:34 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich würds ja ne so schlimm finden wenn dieser Verein nicht auf die Karren so schimpfen würde und am liebsten verbieten würde^^

Theoretisch ist der Panzer gegen mein Polo 6N richtig Effizient ;) also ich brauch so 7-8 liter bei 55 PS^^ und so ein A8 wird nicht mehr als 15 Liter brauchen (Benzin, Diesel weniger), aber er hat noch viel Mehr Bums unterm Arsch^^

Aber da die auf sowas immer Schimpfen geht das gar nicht^^

Jedenfalls wenn ich das Geld hätte würde ich mir auch sowas kaufen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 22:16 Uhr von majorpain
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja ich denke das ding ist gepanzert.

Schlugt gut und gerne 20-30 Liter.

Desweiteren seit die Grünen dabei sind waren die Dienstwagen noch nie größer.
Kommentar ansehen
01.09.2013 22:30 Uhr von demokratie-bewahren
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wen wunderts denn noch, andere Grüne fahren doch auch so nobel, sind ja nicht mehr gemeines Volk, für das gilt das Sparen. Auch Trittin fährt nobel, Wagenknecht als kommunistische Ikone etc.
Kommentar ansehen
01.09.2013 22:35 Uhr von ITler84
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Ach kommt Leute, der Kerl ist relativ hoch im Amt, da kann er nicht mehr mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, der wird auch viel unterwegs sein.

Er würde sich und seine Partei doch lächerlich machen wenn er mit nem Fiat vorfährt. Das er den Audi A8 jetzt nur wegen dem Massagesitz holt ist natürlich eine dämliche Aussage.
Kommentar ansehen
01.09.2013 23:09 Uhr von TotalDaneben
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Einen solchen Massagesitz hätte man durchaus in so ziemlich jeden Wagen nachrüsten können... das wäre 1. günstiger gewesen und 2. würde so ein Wagen weniger verbrauchen.
Kommentar ansehen
02.09.2013 07:38 Uhr von schlammungeheuer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein kräftiger Tritt mit stahlkappenbewährten Schuhen in den verlängerten Rücken würde alles wieder gerade "rücken",selbst die Hirnwindungen ;) "
Obwohl er das Auto gegen ein kleineres eingetauscht hat, hat er den Tritt von den Grünen ja bekommen, jetzt mus er wohl wieder als Richter arbeiten.
Kommentar ansehen
03.09.2013 15:13 Uhr von subcrew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein klarer Fall von verbrecherischem Amts- und Steuermissbrauch.

Sofort zurücktreten und Bezüge rückerstatten. Genauso wie sie es immer von politischen Gegnern einfordern.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?