01.09.13 17:16 Uhr
 1.877
 

Jeder zweite Bundesbürger für Anwerbung ausländischer Fachkräfte

Die Deutschen rechnen für die Zukunft mit einem deutlichen Fachkräftemangel in der Bundesrepublik. Laut einer aktuellen Studie der Bertelsmann Stiftung gehen mehr als 80 Prozent davon aus, dass in Deutschland bald inländische Fachkräfte fehlen werden.

Zur Lösung schlägt jeder Zweite vor, dass zukünftig fehlende inländische Arbeitskräfte mit Zuwanderern aus dem Ausland ausgeglichen werden könnten. Attraktiv genug wäre Deutschland, meinen 90 Prozent der Befragten.

Die Befragten setzen allerdings auch Voraussetzungen. 87 Prozent sprechen sich so für eine Sprachförderung in der Kita für nicht deutschsprachige Kinder aus. Und die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse sollte einfacher werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ausland, Mangel, Fachkräfte, Anwerbung
Quelle: www.migazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2013 17:28 Uhr von CoffeMaker
 
+101 | -9
 
ANZEIGEN
"Sofern es die "richtigen" Fachkräfte sind, gerne. "

Und unsere Fachkräfte gehen stempeln oder in ein anderes Land oder wie?
Gibt kein Fachkräftemangel es gibt nur ein Mangel an gerechter Entlohnung.
Kommentar ansehen
01.09.2013 17:29 Uhr von Strassenmeister
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
In welchen Stadtteilen wurden die Leute befragt?
Kommentar ansehen
01.09.2013 17:39 Uhr von Bud_Bundyy
 
+10 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 17:42 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 17:54 Uhr von Patreo
 
+2 | -35
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:02 Uhr von Tamerlan
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
@deutsch-"Tuerke" (oder ernstein, boogeyman whatever)
Falsch, wie ziemlich alles was du hier verbreitest. Die Türken ziehen insgesamt eher weg, als dass sie nach Deutschland kommen.

@Wer.Zimt
Falsch, die Fragen waren kein "entweder-oder", gab auch welche die sich enthalten haben. Und 44% sehen keinen Bedarf nach weiteren ausländischen Fachkräften. Die meisten sind dafür.
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:05 Uhr von CoffeMaker
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy du schreibst Blödsinn.
Firmen die über fehlende Fachkräfte klagen zahlen in der Regel ungenügend oder sind Knochenmühlen mit ganz miesem Arbeitsklima.

Aber deiner Art Sprüche klopfen nur Leute die ihren Arsch in der Sonne haben. Ich wette mit dir wenn du nach dem 5 (kostenlosen) Praktikum in dem dir die Firma Aussicht auf einen Job gibt damit sie auch noch das letzte aus dir dir rausholen können was ausbeutbar ist und dir dann am Ende mit ein Kündigungsschreiben danken du deine Meinung ändern wirst.

Ein Arbeitgeber verkauft seine Ware auch nicht zum Herstellungspreis und Arbeitskraft ist ebenfalls eine Ware.

Davon mal abgesehen hasse ich es solche Sprüche von Leuten zu hören die selbst auch nur parasitär leben, weil du arbeitest auch nicht in der Wertschöpfung oder Werterhöhung sondern bekommst dein Geld von den Steuerzahlern für sinnlose Sachen. Und da prangerst du Leute an die sich nicht versklaven lassen? Sehr witzig!
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:06 Uhr von Humpelstilzchen
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Fachkräfte aus dem Ausland, weil es in Deutschland nicht genügend gibt!?
Nichts gegen Ausländer, aber hier in Germany scheint einges gehörig schief zu laufen!
Was muss hier eigentlich abgehen, wenn ein Land nicht in der Lage ist, für genügend eigene Fachkräfte zu sorgen?
Werden wir hier alle sabotiert und nach Strich und Faden verarscht und für blöd verkauft?
Verlagerung von Fabriken ins Ausland, weil hier die Arbeiter zu teuer sind und die Lohnnebenkosten einen auffressen!?
Katastrophale Bildungspolitik und ein Niveau, das einen das Blut in den Adern gefrieren lässt?!
Armut im Alter, weil die Rente vorne und hinten nicht reicht!?
Hier geht doch nur noch Abzocke vom Feinsten ab und der Ausverkauf eines Landes!
Der Letzte macht die Tür zu, das Licht geht von alleine aus!!!
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:22 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
CoffeMaker Jetzt hör mal mit deinen "Linken" Parolen auf! Die meisten Firmen würden sogar überdurschnittlich zahlen um gut ausgebildete Fachkräfte zu bekommen. Unsere Fachkräfte wandern leider aus weil in Deutschland zu viel Einkommensteuer gezahlt werden muß! Stell dir vor due verdienst 10.000 Euro pro Monat und die hälfte wird dir gleich mal abgezogen, danach folgen noch alle anderen Kosten.
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:26 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:33 Uhr von Ah.Ess
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Da sieht man, was jahrelange Propaganda anrichten kann! Bei 3Mio Arbeitslosen (geschönte Zahl) ist es eine Frechheit über fremdländische Arbeitskräfte nachzudenken und nicht darüber, wie man die 3Mio ordentlich qualifizieren kann!
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:44 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ah.Ess Erstens müssen die das auch wollen und zweites brauchen die auch gewisse Vorrausetzungen. Ja was denks du warum es diesen Fachkräftemangel gibt.
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:44 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Bud Bundy

Dir möchte ich zu gerne mal meine Gerichtsakten um die Ohren schlagen...ich hab einen Meistertitel, alle Lizenzen, eigenes Werkzeug erfunden und auf dem Markt...dennoch werde ich von den Arbeitgebern verarscht ohne Ende!!!!

Jedes mal die gleiche scheisse...Lohn zu wenig, Überstunden werden nicht bezahlt, kein Werkzeug, Chef völlig dumm (kein Witz...aber das ist eine andere Geschichte)....

Die Jobbörse der AfA lässt jeden Betrüger rein, das Arbeitsrecht und das SGB lassen zu viel Spielraum...nicht zu vergessen das Nichtstun der Behörden...bei mir hat die Handwerkskammer einen Sittenwidrigen Lohn zugestimmt...nach 2 Monaten hin und her, hab ich den echten Tarifvertrag mal gesehen...und siehe da...1200€ zu wenig...Prozess dauert noch ein paar Monate...es ist zum kotzen was hier abläuft.

Oder wie sieht es mit Amerikanischen Firmen aus, welche ein Pre Employment Screening haben wollen??? Auch beschwert beim Landesdatenschutzbeauftragten...was ist raus geworden...im Sand verlaufen.

Ich war WELTWEIT tätig, jedesmal wenn der deutsche im Spiel ist, kommt nur Mist bei rum...

Ich bin mittlerweile soweit abzuhauen...einfach weg...auch wenn ich dabei drauf gehe...weg aus Deutschland!

Ja in meiner Branche gibt es zu hauf Vollpfosten...bin ich irgendwo, haben die Manager und verantwortlichen Schiss in der Buchse...jedes mal !

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
01.09.2013 18:53 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

"Jedes mal die gleiche scheisse...Lohn zu wenig, Überstunden werden nicht bezahlt, kein Werkzeug, Chef völlig dumm"

Dann muss man sich Selbständig machen und die Kunden soweit wie möglich mitnehmen.

...und scheiß Arbeitgeber gibt es überall, da kann man mal anfangen, aber vom ersten Tag an weiter bewerben.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:01 Uhr von BoltThrower321
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@Bud Bundy...eben nicht....bei einer 60h Woche bleibt nicht viel übrig, da spielen andere Faktoren eine Rolle...

Und selbstständig machen...jaja...typisches Amateurgerede...der Markt ist gesättigt und es gibt kaum bezahlbare Immobillien in meinen Bereich....komm mir nicht mit Betriebsübernahme...in meiner Branche fast immer nur Abzocke...

Ausserdem....Kunden im Arbeitgeberbetrieb abwerben ist illegal...wo sollen die das auch mitbekommen? In der Regel ist man weg und er lange lange in der Zukunft wird ein Laden eröffnet....

Meine Branche ist einfach nur völlig abgef**kt...für meinen Job bin ich sogar umgezogen und weisst was? Ich bin Chef dort..nur mein direkter Asi Chef hat mich nicht schalten gelassen da rauskam, ich bin nur aufm Papier chef...der Depp kennt nichtmal den Unterschied zwischen Brutto und Netto !!!!!

Leider ist der Großteil meiner Branche so drauf, selbst die Verwandten Branchen....nur da kannst DU dir keine Meinung zu bilden, weil du Fachfremd bist ohne das entsprechende Know How.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:06 Uhr von tafkad
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@LucasXXL

>> nochmalblabla Weißt du eigendlich was du da für eine gequirlte Sch... schreibst?

Weist Du den was für eine Scheiße Du schreibst?
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:08 Uhr von Atatuerke
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321

du zerfließt ja förmlich vor Selbstmitleid.
Wenn ich könnte würde ich dir sofort ein Tempo reichen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:10 Uhr von Atheistos
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wen haben sie dazu befragt, Immigranten die ihre Verwandtschaft nachholen wollen, oder Schleuserbanden?
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:14 Uhr von tobsen2009
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
schön, damit es noch mehr Ärzte in den Krankenhäusern gibt die weder ich nicht verstehe oder welche mich nicht verstehen. Das ist echt schlimm mittlerweile, erst recht wenn man seit 15Jahren nicht mehr im Krankenhaus war.
Kommentar ansehen
01.09.2013 19:25 Uhr von evildeeds
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
seit wann ist die Bertelsmann Stiftung eine seriöse quelle?
sowas soll uns nur vorgaukeln das die menschen mit einer so extremen einwanderungsrate einverstanden sind.
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:00 Uhr von skipjack
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jeder 2. Bundesbürger für Anwerbung ausländischer Fachkräfte???

>Das behauptet, glaubt und/oder hofft auch nur eine weitere Tochter des Mohn-Imperiums!!!

>>Da wird Bild x wieder berichten wollen...

>>>Ich kenne keine(n), die mehr wollen. Sowas kommt bestimmt wieder aus den kranken Köpfen einiger Arbeitgeber,
nach deren Denkweise hier zwar zuviel Lohn gezahlt wird, aber zuwenig eingekauft wird...
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt
"Aber wenn die Politik endlich den Mißbrauch bekämpfen würde,"

Wem wirfst du alles Sozialmissbrauch vor? Klar das gibt es aber niemals in diesem Umfang.

"könnte die Steuern mit Sicherheit um 30% gesenkt und die Renten um 20% erhöht werden."

Ich glaube du hast keine Ahnung von welchen Zahlen du da redest!
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:19 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Frage an alle die mehr Lohn wollen, wie viel seid ihr bereit für eine Arbeitsstunde zu zahlen? In der Kfz Werkstatt zahle ich schon 80 € die Stunde und da bleibt nicht soooo viel hängen, Sonst würden nicht soviele Konkurs gehen.

Ein Handwerker (Klasse l) der 1850 Netto verdient verursacht im Jahr 43 000 € nur an Lohnkosten. Das sind 3570 im Monat, die müssen erstmal eingespielt werden.

Klar ich will auch mehr Kohle, aber das muss halt refinanzierbar sein und das klappt nicht immer. Meine letzte Gehaltserhöhung war nur mit einer Versetzung machbar, da in meinem früheren Arbeitsgebiet es nicht finanzierbar war.
Kommentar ansehen
01.09.2013 20:37 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
BoltThrower321 "der Markt ist gesättigt" jetzt frag dich mal warum dein Arbeitgeber so wenig zahlt *lach*

Wenn du wirklich wolltest hättest du dich schon längst selbstständig gemacht. Wie du schon geschrieben hast, strömen aus deinem Gehirn so viele Ideen. Na dann wäre es doch ein leichtes die Konkurrenz auszuschalten :-)

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?