01.09.13 16:58 Uhr
 163
 

Rettungsübung auf dem Hindenburgdamm: Schwachstellen erkennen

Auf dem Hindenburgdamm, der das Festland mit der Ferieninsel Sylt verbindet, hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Rettungsübung stattgefunden.

Bei der Übung wurde ein Zugunfall mit 83 zum Teil schwer Verletzten, etwa zwei Kilometer von der Ferieninsel entfernt, simuliert.

"Wir wollen die Schwachstellen des 2011 vorgestellten Rettungskonzepts für den Hindenburgdamm erkennen, um für den Ernstfall gerüstet zu sein", so der Fachdienstleiter für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, Christian Wehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rettung, Zug, Übung, Hindenburgdamm
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?