01.09.13 11:34 Uhr
 206
 

Organspende: Nach den Skandalen will man wieder mehr Menschen sensibilisieren

Zukünftig wird es Organspende-Ausweise auch in Apotheken geben. Damit will die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung dafür sorgen, dass mehr Menschen erreicht und für das Thema sensibilisiert werden.

Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer, äußerte, dass zunächst 500.000 Ausweise in den Apotheken ausgelegt werden. "Täglich sterben durchschnittlich drei Menschen auf Grund des Mangels an gespendeten Organen", so Elisabeth Pott vom BTgA.

Zuvor waren die Organspenden aufgrund der aktuellen Organspendeskandale, unter anderem am Uniklinikum Göttingen, dramatisch eingebrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Skandal, Apotheke, Organspende, Organspendeausweis
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien - Dutzende Tote
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons