01.09.13 11:34 Uhr
 239
 

Organspende: Nach den Skandalen will man wieder mehr Menschen sensibilisieren

Zukünftig wird es Organspende-Ausweise auch in Apotheken geben. Damit will die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung dafür sorgen, dass mehr Menschen erreicht und für das Thema sensibilisiert werden.

Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer, äußerte, dass zunächst 500.000 Ausweise in den Apotheken ausgelegt werden. "Täglich sterben durchschnittlich drei Menschen auf Grund des Mangels an gespendeten Organen", so Elisabeth Pott vom BTgA.

Zuvor waren die Organspenden aufgrund der aktuellen Organspendeskandale, unter anderem am Uniklinikum Göttingen, dramatisch eingebrochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Skandal, Apotheke, Organspende, Organspendeausweis
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.09.2013 11:39 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Findet "er" oder "sie" es eigentlich nicht so langsam lächerlich, jede News die reinkommt mit einem Minus zu versehen? Ich find´s lächerlich und arm um ehrlich zu sein.

Edit (nach Minusbewertung des Kommentars)
Okay, spiel weiter.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:49 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt

Wir schicken´s trotzdem.
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:01 Uhr von HelgaMaria
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mir ist auch mal aufgefallen, dass man eine News einreicht und diese sofort ein Minus bekommt. Als ich diese Erkenntnis postete, bekam ich Minuse.
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:33 Uhr von Crawlerbot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Organe zuerst in Deutschland verwendet werden, dann Spende ich auch.

Erst eine Abfrage in Deutschland, und wenn dann wirkliche niemand das Organ braucht, ab ins Ausland.

Aber da die Organe überall hingehen in die Welt, werde ich das nicht machen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?